Auszeiten

Ruhe finden bei einer kurzen Auszeit oder einem Auszeit-Urlaub in Bayerisch-Schwaben

Innere Gelassenheit finden und bewahren – in der Hektik des Alltags geht dieses Bedürfnis schnell unter. Meist hilft bereits ein kurzes Aufatmen, eine kleine Auszeit vom Alltag, manchmal benötigen Menschen mehr Zeit um Ruhe zu finden. In Bayerisch-Schwaben finden Sie Momente der Ruhe an besonderen Orten oder gönnen sich einige Tage oder ein Wochenende Abstand vom Trubel Ihres Lebens.

In aller Seelenruhe Abstand vom Alltag nehmen

Der Mensch sehnt sich nach Einkehr und Frieden, egal ob im christlichen oder im weltlichen Kontext. Unsere Reisetipps für Ihre Auszeit können Sie alleine oder mit Ihren Lieben wahrnehmen. Ausflüge zu den zahlreichen Klöstern, zu besinnlichen Orten rund um Donauwörth, Nördlingen, Augsburg oder Neu-Ulm helfen Ihnen, Ruhe, Entspannung und Ausgeglichenheit wiederzufinden.

Neue Kraft tanken bei einer Auszeit vom Alltag: unsere Tipps für besinnliche Tage

  • Auszeit im Kloster Roggenburg

Ein Kloster gilt heute mehr denn je als Insel der Ruhe: Im Kloster Roggenburg schlafen Sie geruhsam im Klostergasthof und erleben den meditativen Tagesablauf der Prämonstratenser Mönche. Meditationsweg, Efeulabyrinth und Prälatengarten nutzen Sie ebenso zur spirituellen Einkehr wie die Wanderwege rund um den barocken Gebäudekomplex. Messen und Gottesdienste in der Klosterkirche „Mariä Himmelfahrt“ wecken spirituelle Lebenskräfte und vereinen in Glauben und Ruhe.

Wir haben weitere Klöster für Ihre Auszeit in Bayerisch-Schwaben für Sie zusammengestellt.

  • Kraft tanken im Heilbad Krumbad

Weltliche Erholung schöpfen Sie im alten Heilbad Krumbad bei Krumbach: Die Tradition des heilenden Wassers reicht bereits über 600 Jahre zurück, wovon die denkmalgeschützte Parkanlage noch heute zeugt. Die Badegäste kommen für einen Wellness-Ausflug nach Krumbach, bleiben über’s Wochenende oder gönnen sich eine ganze Woche eine Auszeit vom Alltag. Yoga, Kneippkur, Massagen und Naturheilmittel versprechen Ruhe und Entspannung, egal wie lang der Aufenthalt dauert.

Weitere Ideen für Auszeiten an stillen Orten finden Sie hier.

  • Einen Moment der Ruhe genießen im Hofgarten Augsburg

Das geschäftige Treiben, das Augsburg historisch so bekannt und beliebt gemacht hat, lassen sowohl Einheimische als auch Touristen gerne für einen Moment ruhen. Der Augsburger Hofgarten gehörte früher zur bischöflichen Residenz, in der heute die schwäbische Bezirksregierung residiert. Inmitten der Augsburger Innenstadt liegt eine Oase der Ruhe, deren Grünflächen, Springbrunnen und barocke Kunstwerke eine kurze Auszeit vom hektischen Treiben der schwäbischen Hauptstadt ermöglichen.

Neue Kraft schöpfen Sie an diesen stillen Orten.

Aktiv eine Auszeit vom Alltag nehmen: Meditations- und Pilgerwege in Bayern

Die Schönheit der Natur, ihre Weite und Unendlichkeit spüren Sie auf den zahlreichen leichten Wanderungen in Bayerisch Schwaben. Auf dem Jakobsweg und anderen Pilgerwegen, aber auch auf schönen Rundwanderwegen und Meditationswegen erfahren Spaziergänger Ruhe und Entschleunigung.

Unsere Tipps, um Ruhe in der Natur zu finden:

  • Jakobsweg in Bayern

Auf dem Pilgerweg des heiligen Jakobus‘ werden viele Wanderer zu Pilgern – dieses Sprichwort kursiert unter Jakobswegpilgern, wenn sie nach dem Sinn der Pilgerfahrt gefragt werden. Der Weg an sich, lässt den Wanderer Spiritualität erfahren, öffnet seine Augen und spendet Ruhe und Seligkeit. Was als Auszeit vom Alltag beginnt, verändert die Anschauungen der Wanderer oft von Grund auf: Die Natur, die Pilger auf dem Jakobsweg durch Bayerisch-Schwaben durchqueren, trägt nicht unerheblich zu dieser Eindruck bei – von Oettingen im Ries über Donauwörth entlang des Lechs bis nach Augsburg und weiter ins Allgäu führt diese Teilstrecke des Jakobswegs.

  • Sinne-Reich-Panoramaweg

In Medlingen bei Dillingen startet ein 70 Kilometer langer Rundwanderweg, der Achtsamkeit und Entschleunigung verspricht. Der „Sinne-Reich“ wird der Donautal-Panoramaweg genannt, auf dem sprudelnde Quellen, duftende Nadelwälder und herrliches Blattgrün alle Sinne beleben: Hören Sie verschiedene Hölzer im Waldxylophon klingen, spüren Sie die natürlichen Böden auf dem Barfußpfad oder hören Sie den Waldvögeln bei ihrem Lockgesang zu.

Auf dieser familienfreundlichen Wanderung erleben Sie mit allen Sinnen.

  • Bellenberger Feldkreuze

Vierzehn Kreuze aus Stein, Holz und Schmiedeeisen markieren den Rundwanderweg um Bellenberg, in der Nähe von Neu-Ulm. Auf dem ca. neun Kilometer langen, leichten Wanderweg erklimmen Sie den Burgberg mit dem „Käppele“, die Maria-Hilf-Kapelle aus dem 19. Jahrhundert, und blicken weit ins Illertal und ins Rothtal – je nachdem, an welcher Stelle Sie Rast machen. Der ruhige Waldweg führt Sie an der alten Pfarrkirche St. Peter und Paul vorbei, deren Tore für wandernde Sinnsucher immer offenstehen.

Wanderung zu den Bellenberger Feldkreuzen.

Maria Birnbaum in Sielenbach, © LRA Aichach-Friedberg

Entspannung, Entschleunigung und kleinen Auszeiten vom Alltagsstress in Bayerisch-Schwaben.