Mehr Bilder sehen

Aichach

Die Wiege der Wittelsbacher

Die altbayerische Herzogstadt, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft, ist seit Jahrhunderten kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Aichacher Landes. Erleben Sie den Charme der historischen Altstadt bei einer der vielen Veranstaltungen, Feste und  Märkte! Die Geschichte Aichachs ist eng verbunden mit dem Herrschergeschlecht der Wittelsbacher: im Stadtteil Oberwittelsbach befand sich deren Stammburg. Das Sisi-Schloss in Unterwittelsbach diente Herzog Max in Bayern als Jagdschloss. In Erinnerung an seine Tochter werden in dem idyllisch gelegenen Wasserschloss jährlich wechselnde Sonderausstellungen zum Leben von Kaiserin Elisabeth gezeigt.

Themen Service (externe Links)

Sehenswertes
Museen
Blog-Artikel
Veranstaltungen

Führungen
Prospekte
Gastgeber
Kontakt
Wohnmobile
Leihfahrräder
Rad- und Wanderwege

Top-Sehenswürdigkeiten in Aichach

1
Rund ums Sisi-Schloss Aichach
Weltberühmte Kaiserin, schönste Frau ihrer Zeit: Als Herzog Max 1838 das Wasserschloss Unterwittelsbach kaufte, ahnte niemand, was einmal aus seiner Tochter „Sisi“ werden sollte.
3
Altstadt Aichach
Die liebenswerte und traditionsbewusste Stadt Aichach besitzt eine etwa 1000-jährigen Geschichte und ist das ‚Stammland‘ des ehemaligen bayerischen Adelsgeschlechtes der Wittelsbacher: Mitten im Stadtgebiet befindet sich die Stammburg. Dazu findet man hier das ‚Sisi-Schloss‘, wo Sisi, die spätere Kaiserin von Österreich-Ungarn eine unbeschwerte Kindheit verbrachte. Besucher finden hier aber auch Wanderwege, Museen und etliche andere Freizeitangebote, welche die Stadt zu einem Erlebnis machen. Wer neugierig auf Aichach ist, kann Gruppenführungen buchen bei: Frau Veronika Brix Tel.: 08251 / 53537 oder bei der Stadt Aichach Tel.: 08251/9020
4
Burghügel und Nationaldenkmal Aichach-Oberwittelsbach
Auf dem Burghügel in Oberwittelsbach stand eine Burg, nach der sich die Grafen von Scheyern seit 1120 benannten. Daher gilt die Burg als Stammsitz der Wittelsbacher. An der Stelle der angeblich 1209 nach einem Königsmord zerstörten Burg wurde die gotische Burgkirche errichtet. Auf dem Burghügel finden sich noch einige wenige Mauerreste der Ruine und das Wittelsbacher-Nationaldenkmal, ein neugotisches Fialentürmchen von 1834.
5
Stadtmuseum Aichach
Das Stadtmuseum in Aichach führt durch die Kunst- und Kulturgeschichte der altbaierischen Herzogstadt Aichach und ihres Umlands. Die Dauerausstellung wird durch interaktive Stationen und ständige Sonderausstellungen ergänzt.
6
Aichacher Grubet
Zwischen Algertshausen und Oberschneitbach liegt das „Aichacher Grubet“. Hier befindet sich mitten im Wald eine große A...