Flussradwege in Bayerisch-Schwaben

Sport & Bewegung am Wasser: Malerische Flussradwege rund um Augsburg

Was gibt es schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein eine Radtour in der wunderschönen Natur Bayerisch-Schwabens zu unternehmen? Besonders in der warmen Jahreszeit laden Flussradwege zum Entdecken ein – die nötige Erfrischung im kühlen Nass wartet in unmittelbarer Nähe!

Das sind die schönsten Flussradwege in der Region Bayerisch-Schwaben

Um traumhafte Fahrradtouren am Wasser zu unternehmen, müssen in der Region Bayerisch-Schwaben meist keine weiten Strecken gefahren werden – oft wartet die Schönheit der Natur direkt vor der Tür! Bayerisch-Schwaben ist durchzogen von eng gewebten Flusslandschaften, die Radlern wunderschöne Radtouren eröffnen – von der Iller ganz im Westen bis zur paradiesischen Paar im Osten. Vom Drei-Täler-Idyll Mindel, Kammel & Günz – wo es zudem eine spezielle Wegweisung für „Rüber-Radler“ von Tal zu Tal gibt – über die stillen Auen von Zusam und Wertach bis hin zu den schönen Schleifen der Wörnitz. Auch der neue Premium-Radweg DonauTäler verknüpft viele Flusstäler der Region.

Hier sind unsere Empfehlungen für die schönsten Flussradwege in Bayerisch-Schwaben:

Donauradweg: Der Flussradweg an der Donau entlang startet in der Region in Ulm/ Neu-Ulm und ermöglicht auf bayerischer Seite die schönste Sicht auf die Münsterstadt mitsamt dem Wahrzeichen, dem Ulmer Münster. Die Tour verläuft ohne nennenswerte Steigungen durch Wiesen und Auen und führt flussabwärts vorbei an schönen Kleinstädten wie Günzburg, Dillingen oder Donauwörth. Der ADFC-Premiumradweg führt außerhalb Bayerisch-Schwabens von Donaueschingen über Passau bis ans Schwarze Meer.

DonauTäler-Radweg: Der ADFC-Premiumradweg erschließt auf rund 300 Kilometern 14 Nebentäler der Donau. Sie steht im Zentrum der 7 thematischen Routen: der Grüne Thronsaal, der Wildfang, die Klostergärten, Hofmühlen, Kinderstube, Wasserspiele und Heideterrassen. Hervorragend ausgeschilderte Wege mit Längen zwischen 16 und knapp 100 Kilometer bieten Plätze zum Verweilen und Ruhen, und das Auge schweift überr die weite, bezaubernde Landschaft mit Flüssen, Auwäldern, Seen und Mooren.

Wertach-Radweg: Dieser gemütliche Flussradweg führt Dich von Gersthofen nach Augsburg, wo Du ungestört vom Großstadtverkehr das historische Stadtzentrum und den Hauptbahnhof passierst. Weiter führt die Route entlang der Wertachauen über die südlichen Stadtteile Göggingen und Inningen bis nach Schwabmünchen (von dort dann weiter bis zur Quelle ins Allgäu). Besonders empfehlenswert ist auch der Fahrradweg entlang der Lindenallee zum Fuggerschloss Wellenburg, an dessen Fuß ein Minigolf-Platz und ein Biergarten zum Rasten einladen.

Wörnitzradweg: Im romantischen Frankenland beginnend verläuft der Flussradweg entlang der Wörnitz. Von der Quelle in Schillingsfürst aus folgt die Route dem Flussverlauf bis zur Mündung in Donauwörth. Die sehr gute Beschilderung führt Radler entlang der sanften Wörnitz-Schleifen. Weitere Highlights auf dieser Fahrradtour sind die zahlreichen Bauwerke mit altertümlichem Charme, wie der doppeltürmigen Klosterkirche in Auhausen, dem Residenzschloss in Oettingen sowie schönen Barock- und Fachwerkhäusern.

Iller-Radweg: von Oberstdorf bis Ulm entlang des Flussradwegs an der Iller. Diese 146 Kilometer lange Radtour startet an der Quelle in Oberstdorf und führt bis zu ihrer Mündung in die Donau bei Ulm. Das Teilstück von im Landkreis Neu-Ulm führt vorbei an Kiesbänken entlang des sanften Ufers. Nicht umsonst ist dieser Flussradweg vom ADFC als Qualitätsroute mit vier Sternen ausgezeichnet.

Lust auf Fahrradtouren entlang von Schwabens Flüssen?

Bayerisch-Schwaben steht für besondere Radwege durch besondere Naturräume: vom faszinierenden Ries im Norden bis zum sanft welligen Alpenvorland im Süden, wo die Radregion an das Allgäu grenzt. Alle Radwege entlang der Flüsse rund um Augsburg und in der Region Bayerisch-Schwaben finden Sie in der Radkarte „Flüssehüpfen vom Feinsten": jetzt kostenlos bestellen.