Informationen zum Coronavirus in Bayerisch-Schwaben

Letzte Aktualisierung: 05.05.2020, 15:20 Uhr

Hinweis: Diese Zusammenstellung soll Sie bei Ihrer Suche nach Informationen zum Coronavirus für Bayerisch-Schwaben unterstützen.

Es wird jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Zusammenstellung übernommen, da sich ständig Änderungen an der aktuellen Situation ergeben können. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Behörden. Links zu deren Seiten finden Sie weiter unten.

Informationen wie Sie lokale Gastronomie, Beherbergungsbetriebe und den Einzelhandel unterstützen können finden Sie hier.


Bayern: die Ausgangsbeschränkung endet zum 06.05.2020

Mit Wirkung ab dem 6. Mai 2020 entfällt die allgemeine Ausgangsbeschränkung. Die bestehende Kontaktbeschränkung und das Distanzgebot gelten fort. Jeder ist demnach angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten. Es ist künftig erlaubt, neben einer weiteren Person auch die engere Familie, d.h. neben Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandte in gerader Linie und Geschwister zu treffen oder zu besuchen.

Weitere Informationen im Bericht der Kabinettssitzung vom 05. Mai 2020

Erleichterungen bei den beschlossenen Maßnahmen werden eingeleitet, um Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken. Oberstes Ziel bleibt aber der Schutz der Gesundheit und die Stabilität des Gesundheitssystems in Bayern. Rückfälle in höhere Ansteckungsraten oder in eine zweite Welle der Infektion müssen daher unbedingt vermieden werden.

Sollte sich jedoch das Infektionsgeschehen schlechter entwickeln, müssen die einschränkenden Maßnahmen länger bestehen bleiben. Einzelne Lebensbereiche, Einrichtungsarten, Betriebs- oder Berufsgruppen, bei denen Lockerungen vorgenommen wurden, können dann auch wieder beschränkte und befristete Einschränkungen erfahren.

Vor diesem Hintergrund wird eine schrittweise Öffnung unterschiedlicher touristischer bzw. kultureller Einrichtungen angestrebt (kein verbindlicher Zeitplan/Angaben ohne Gewähr/Konzepte für die Öffnung werden aktuell erstellt/):

  • ab 06. Mai: Spielplätze
  • ab 11. Mai: Kontaktloser Sport, wie z. B. Tennis, Golf, Segeln, Reiten etc.
  • ab 11. Mai:
    • Tierparks und botanische Gärten mit Auflagen (Einlass, 20 qm-Regel, Abstand, nur Außenanlagen, keine Gastronomie, kein Streichelzoo)
    • Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten mit Auflagen (20 qm-Regel, Abstand, kein Gastronomiebetrieb)
    • Musikschulen mit Auflagen (Einzelunterricht, auch zu Hause, Abstand).
  • ab 18. Mai: Gastronomie im Außenbereich
  • ab 25. Mai: Speiselokale
  • ab 30. Mai: Übernachtungsbetriebe und Angebote im Tourismus z. B.: Schlösser, Seenschifffahrt und Freizeitparks

Informieren Sie sich bitte vorab, wie Sie die geöffneten Einrichtungen nutzen können, es gelten weiterhin strenge Auflagen und Vorschriften. Dazu gehören zum Beispiel auch Vorabregistrierung für den Zutritt oder ähnliche Maßnahmen. Finale Konzepte werden derzeit erstellt und stehen noch nicht zu allen genannten Punkten final fest.

  • Achten Sie weiterhin auf sich und andere.
  • Beachten Sie die Vorschriften und Empfehlungen zur Hygiene.
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten rücksichtsvoll.

 

Weitere Details finden Sie hier: www.coronavirus.bayern.de

Die jeweils aktuellsten Fassungen der Rechtsverordnungen zur Ausgangsbeschränkung (linke Spalte "Zum Thema") finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für  Sport und Integration.

Antworten auf häufige Fragen finden Sie auf der Seite des Bayerischen Innenministeriums.


Was ist mit meiner Unterkunft? Wie kann ich meinen Urlaub stornieren?

Mit der Allgemeinverfügung des Freistaats Bayern vom 16.03.2020, ergänzt am 17.03.2020, gilt folgendes:

Untersagt ist der Betrieb von Hotels und Beherbergungsbetrieben und die Zurverfügungstellung jeglicher Unterkünfte zu privaten touristischen Zwecken. Hiervon ausgenommen sind Hotels, Beherbergungsbetriebe und Unterkünfte jeglicher Art, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.

Weitere Informationen stellt Ihnen auch der Deutsche Tourismusverband (DTV) zur Verfügung:

www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus.html

 


Was mache ich, wenn ich glaube, mich angesteckt zu haben?

Sollten Sie während Ihres Aufenthalts Symptome an sich beobachten oder den Verdacht haben, sich infiziert zu haben, informieren Sie Ihren Gastgeber und bleiben Sie in Ihrem Zimmer / Ihrer Wohnung. Ihr Gastgeber wird sich um medizinische Hilfe, in der Regel der örtliche Arzt, kümmern. Über ihn erfahren Sie die nächsten Schritte. Geht es Ihnen sehr schlecht, erreichen Sie den Rettungsdienst unter der Nummer 112. Wenn Sie nach Ihrem Aufenthalt Symptome beobachten, begeben Sie sich selbst in Quarantäne, wenden Sie sich an Ihre jeweiligen zuständigen Stellen und beachten Sie die Gesundheitshinweise Ihrer örtlichen Behörden.


Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?

 Behörden informieren täglich über den aktuellen Stand und Maßnahmen. In der Regel finden Sie die wichtigsten Fakten gleich auf der Startseite.

Aktuelle Informationen über die Situation in Bayern erhalten Sie unter:
www.coronavirus.bayern.de

Das Bundesgesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Deutschland:
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

Tagesaktuelle allgemeine und medizinische Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Internetseiten folgender renommierter und dafür zuständiger Institutionen:

 

Informationen der Stadt Augsburg und der Landkreise in Bayerisch-Schwaben:


Bleiben Sie gesund!