Mehr Bilder sehen

24 Stunden in Friedberg

Ausflugsziele in Friedberg

Die altbayerische Herzogstadt Friedberg liegt an der Romantischen Straße im Süden von Bayerisch-Schwaben. Die historische Kleinstadt punktet mit jeder Menge Charme, malerischen Gassen, Uhrenmachhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert und dem Wittelsbacher Schloss. Rund um die Stadt locken viele reizvolle Plätze im geschichtsträchtigen Wittelsbacher Land. Überregionale, kulturelle und sportliche Events präsentieren das junge und moderne Friedberg. Wie Sie in 24 Stunden alle Highlights der Stadt entdecken können, verraten wir Ihnen hier:


9:00 Uhr: Das Zentrum von Friedberg

Angekommen in Friedberg beginnen Sie Ihren Tag am Marienplatz, der nicht nur Parkplätze, sondern auch eine schöne Aussicht auf das historische Rathaus und den Marienbrunnen bietet. Falls Sie noch Informationen rund um Ihren Aufenthalt suchen, erhalten Sie im Rathaus an der Infothek alles, vom Gastgeberverzeichnis über Fahrradkarten bis hin zu Stadtplänen.


9:30 Uhr: Standrundgang durch Friedberg

Laden Sie sich die Bayerisch-Schwaben Lauschtour-App auf Ihr Smartphone oder leihen Sie sich im Rathaus einen iPod mit der Tour aus. Für die kommenden 1,5 bis 2 Stunden gehen Sie ganz individuell und virtuell begleitet von fachkundigen und sympathischen Friedbergern auf Entdeckungstour. Hier erfahren Sie auf kurzweilige Art und Weise mehr zum weißen Gold, tickenden Uhren und singenden Nachtwächtern. Die Lauschtour endet an der Wallfahrtskirche Herrgottsruh. Nach einem kurzen Spaziergang sind sie zurück in der Innenstadt. Wenn Sie zwischenzeitlich eine Kaffeepause machen möchten, lassen Sie sich in einem der zahlreichen, gemütlichen Cafés in der Ludwigstraße nieder. Die Geschäfte auf dem Weg laden zum Einkaufen oder Schaufensterbummel ein.


12:00 Uhr: Rund um die Mittagszeit

Wer Lust hat, genießt sein Mittagessen rund um den Marienplatz oder in der Ludwigstraße in einem der vielen Restaurants, je nach Wetterlage mit Außensitzplätzen. Die Angebote reichen von regionaler Küche über italienische Spezialitäten bis hin zum Schnellimbiss.

Eine besondere Möglichkeit die regionale Küche kennenzulernen bieten die Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land. Wer sich hier ein paar Minuten ins Auto setzt, erreicht tolle Lokale und genießt zum Beispiel Wittelsbacher Oxenfleisch.


14:00 Uhr: Weitere Highlights in Friedberg entdecken

Machen Sie vom Marienplatz einen fünf-minütigen Spaziergang zum Wittelsbacher Schloss. Das neu konzipierte Museum erwartet Sie mit den Abteilungen: Schloss- und Stadtgeschichte, Friedberger Uhren, Manufakturen für Fayencen, Wallfahrt und Sakrale Kunst. Auch für Kinder bietet das Museum schöne Möglichkeiten Geschichte und Zeit zu erleben. Wer danach eine kleine Pause braucht, genießt einen Cappuccino und Kuchen im Museumscafe oder auf der Sonnenterrasse.


Ab 18:00 Uhr: Friedberg am Abend

Gehen Sie über die Innenstadt zur Stadtmauer und entdecken Sie den außergewöhnlichen Blick auf Augsburg und über die Lechebene. Mit etwas Glück erleben Sie ein Sonnenuntergang mit besonderer Atmosphäre. Im Anschluss steht Ihnen eine der zahlreichen Bars und Restaurants in der Friedberger Innenstadt zum Essen, Trinken und Feiern zur Auswahl.
 


>> Verlängerungsoption für einen zweiten Tag in Friedberg
Nach einem ausgiebigen Frühstück empfehlen wir eine kleine Radtour zum Paardurchbruch. Die Stelle zählt zu den idyllischsten Naturräumen im Wittelsbacher Land. Der Weg ist überwiegend flach und dauert circa 15 Minuten. Informationen zum E-Bike-Verleih und gute Radkarten sowie Wegbeschreibungen erhalten Sie an der Infothek im Rathaus. Weitere Optionen für einen Familien-Ausflug in die Umgebung sind das Naherholungsgebiet am Friedberger See oder der Kletterwald Schloss Scherneck.


>> Schlechtwettertipps:
Bei Regen und kaltem Wetter bietet Friedberg mit seinem Stadtbad und der Sauna eine erholsame Alternative zum Stadtbummel. Wer sich die Zeit mit neuem Wissen zu Stadtgeschichte und der Friedberger Uhrmacherzeit vertreiben will, besucht das Museum im Wittelsbacher Schloss.