Zeugenberg Ipf

Der Hausberg von Bopfingen, ein Zeugenberg mit einer Kappe aus Oberjura-Gesteinen im umgebenden Mitteljura, trägt auf seiner Kuppe die Reste eines keltischen Ringwalls. Von dort genießt man einen großartigen Überblick über den Albanstieg und den Albtrauf und, in der Gegenrichtung, über das Albvorland bis in das Nördlinger Ries.

Der Ipf ist ein Zeugenberg der schwäbischen Alb, der aus autochthonen Gesteinen des braunen Jura (Dogger) an der Basis und des weißen Jura (Malm delta) im Top aufgebaut wird. Der Ipf ist mit einer Höhe von 668 m ü. NN eine der imposantesten Erhebungen im Umfeld des Rieses und bietet eine hervorragende Aussicht auf das Ries. Er eignet sich ideal, um die prä-riesische Geologie zu erläutern. Der Ipf ist zudem von höchster archäologischer Relevanz und noch heute Gegenstand wissenschaftlicher Grabungen.
Der Bedeutung des Ipf wird durch die Rekonstruktion eines keltischen Fürstensitzes samt Infopavillon am Fuß des Berges in der Nähe des Parkplatzes Rechnung getragen.
Vom Parkplatz aus führt ein Fußwanderweg zum Gipfelplateau des Ipf.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Stadt Bopfingen

Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Tel.: 07362/801-21