Sonnige Reischenau



Route: Neusäß - Hammel - Hainhofen - Schlipsheim - Diedorf - Oggenhof - Hausen - Kutzenhausen - Buch - Häder - Lindach - Dinkelscherben - Fleinhausen - Zusmarshausen - Rothsee - Horgau - Horgauergreuth - Aystetten - Neusäß

Eine sonnige Radtour auf zumeist ebenen Wegen und Nebenstrecken durch die Wiesen des Schmutter-, Zusam- und Rothtales ins Herz des Naturparks Augsburg-Westliche Wälder, am allerschönsten Anfang Mai, wenn der Löwenzahn blüht und die ganze Landschaft gelb färbt. Die vielen Kühe belegen die dominierende Rolle der Milchwirtschaft hier im Alpenvorland. Kulturliebhaber sollten sich auf Dinkelscherben (Museum), Bieselbach (spätgotischer Kapellenaltar), Zusmarshausen (letzte Schlacht des Dreißigjährigen Krieges, Heimatmuseum) und Horgau (Barockkirche) an der alten Römer- und kaiserlichen Reichsstraße freuen. Die Braukunst und Gasthauskultur hat allerorten eine lange Tradition, auch wenn die schäumende Radlermaß eine relativ junge Erfindung ist – wie eben das Radl auch.


Streckenlänge:
57 km (vom oder zum Augsburger Hauptbahnhof sind es jeweils 11 km mehr)

Tourencharakter:
leicht, ohne Steigungen, größtenteils befestigte Wege

Verkehrsverbindungen:
mit der AVV-Regionalbahn R6 ab und bis Dinkelscherben

Beste Zeit:
zur Löwenzahnblüte Anfang Mai, aber ganzjährig möglich.

 
Radservice:
in Augsburg, Neusäß, Dinkelscherben, Zusmarshausen

 
Sehenswürdigkeiten und Attraktionen:
Fernsicht vom Bismarckturm (bei einem Abstecher nach Steppach) - Radel-Lustpartien im Schmuttertal und in der Reischenau - Häder (barocke Dorfkirche) - Dinkelscherben (Pfarrkirche, Heimatmuseum, Wald-Freibad, Marktfeste) - Zusmarshausen (Marktfeste) - Bieselbach (gotischer Altar) -Radler-Lust auf dem Landrat-Dr.-Frey-Radweg

Infos über die Tour

Streckenlänge: 51km | Streckendauer: 3 h 20 min | Schwierigkeit: leicht
  • Download

  • Kontakt