Glaspalast

Der Glaspalast wurde 1910 als viertes Werk der ‚Mechanischen Baumwollspinnerei und Weberei Augsburg‘ (SWA) in Betrieb genommen. Den Namen erhielt dieser frühe Stahlskelettbau von seinen 13 Fensterachsen. Der Glaspalast ist heute ein ‚Must-See‘ für Kunstliebhaber: Mehrere zeitgenössische Kunstgalerien sind hier beheimatet, darunter das Kunstmuseum Walter, das H2 Zentrum für Gegenwartskunst und die Staatsgalerie Moderne Kunst.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Glaspalast

Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg

Tel.: +49 821/8151163