Evang.-Heilig-Kreuz-Kirche

Die evangelische Heilig-Kreuz-Kirche wurde 1652/53 an der Stelle gebaut, an der bis 1630 bereits ein protestantischer Kirchenbau stand. Dessen Abbruch wurde durch das Restitutionsedikt erzwungen. Seit 1648 sammelte ein Augsburger Pfarrer Gelder für den Kirchenneubau, für den so prominente Förderer wie König Friedrich III. von Dänemark
und Schwedens Königin Christine, Tochter Gustav Adolfs II., gewonnen wurden. Reformator Martin Luther wohnte 1511 auf der Rückreise von Rom in der damaligen Niederlassung der Augustinerchorherren. Heilig Kreuz gilt deshalb
heute auch als Lutherstätte. In der großen Sakristei sieht man je ein Porträt Martin Luthers und Philipp Melanchthons.

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Evang.-Heilig-Kreuz-Kirche

Ottmarsgässchen 6
86152 Augsburg