Biberspuren-Runde

Diese Rundtour bietet Natur pur durch zwei gemütliche Flusstäler sowie märchenhafte Waldwege im Roggenburger Forst.

Prägend für die Landschaft ist das Flüsschen „Biber“, das in Matzenhofen entspringt und nach 37 Kilometern in die Donau mündet. Entlang der „Biber“ zeugen viele angestaute Weiher von der Fischzucht, die das einstige Reichsstift Kloster Roggenburg betrieb und heute in privater Hand ist. Der Osterbach entsteht in Friesenhofen und mündet bei Silheim in die „Biber“. Aufmerksame Beobachter finden an den Verläufen der Bäche die Spuren, die der fleißige  „Biber“ hinterlassen hat. Passiert werden auf der Route schmucke Dörfer mit liebevoll gepflegten Kirchen und Kapellen, die zur Einkehr einladen.  Geheimtipp ist das Forsthaus Waldreichenbach der Wallfahrtskirche St. Leonhard mitten im Wald.

Infos über die Tour

Streckenlänge: 39km | Streckendauer: 2 h 38 min | Schwierigkeit: mittel
  • Download

  • Kontakt

    • Biberspuren-Runde
    • 89297 Roggenburg
    • touristik@lra.neu-ulm.de
    • Tel. +49 731 7040119