Mehr Bilder sehen

Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen

Die Geschichte des Lehrens und Lernens

Die neue Ausstellung über die Geschichte des Lehrens und Lernens spannt einen großen Bogen von der Steinzeit bis in die heutige Zeit. Sie legt dabei großen Wert auf einen aktiven Besucher: Mitmachstationen regen dazu an, Neues zu lernen und Gelerntes aufzufrischen. Schreiben Sie beispielsweise mit Binsen und Tusche auf ägyptisches Papyrus oder drucken Sie, wie Johannes Gutenberg. An einem Flaschenzug können die eigenen Kräfte gemessen werden, nach dem berühmten Modell von Adam Riese kann man die Grundrechenarten wiederholen.

Im historischen Klassenzimmer kann man in eine Zeit eintauchen, in der noch rund 50 Kinder in einem Klassenzimmer Platz fanden. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, in den alten Schulbänken Platz zu nehmen und in Gedanken 100 Jahre in die Vergangenheit zu reisen: mit Griffeln auf Schiefertafeln schreiben und versuchen, die alte deutsche Schrift zu entziffern.

In unserem Atelier finden außerdem regelmäßig ein- und mehrtägige Kunstworkshops für Kinder und Familien statt. Aktuelle Termine unter schulmuseum-ichenhausen.de
 
Das Bayerische Schulmuseum in Ichenhausen ist ein lebendiges Museum: Neben der neuen Dauerausstellung hat das Museumsteam Workshops und Spezialführungen für alle Altersgruppen im Programm, ein Höhepunkt ist sicherlich immer die „historische Unterrichtsstunde“:
 

  • Kinder, wie die Zeit vergeht
historische Unterrichtsstunde, schreiben mit Tinte und Feder, historische Pausenhofspiele - ab Klasse 2
 
  • Malen, ritzen, schreiben 
wie entstand die Schrift, Papier schöpfen - ab Klasse 3
 
  • Von der Steinzeit bis zum Hosenspanner
Führung und historischer Unterricht- ab Klasse 3
 
  • Wenn ein Löwe in die Schule kommt…
Eine lustige Löwengeschichte wird im Atelier künstlerisch umgesetzt, ein kleiner Einblick ins historische Klassenzimmer, alte Pausenhofspiele - Vorschule und Klasse 1
 
Für alle Schulklassenangebote gilt:
Termin: Mo – Fr, nach Vereinbarung
Uhrzeit: 9 – 12 Uhr
Dauer: 3 Stunden
Preis: 4,50 Euro pro Kind (Begleitende Personen sind frei); Es gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 18 Kinder. Kommen Sie mit weniger, als 18 Kindern, beträgt der Preis 80 Euro pauschal.
Anmeldung: 08223/ 61 89 oder schulmuseum@ichenhausen.de
____________________________________________________________________________

Kalligrafie-Ausstellung -Wer schön schreibt hat mehr von der Sprache
Eine neue Kunstausstellung im Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen widmet sich der Kunst des schönen Schreibens – Kalligrafie. Aktuell erlebt die Kalligrafie einen regelrechten Boom – steht sie doch – im Gegensatz zum allgegenwärtig Digitalen – für Handgemachtes, Kunstvolles, Einzigartiges. Die Ichenhauser Künstlerin Barbara Quintus und einige ihrer Studierenden zeigen in der Schau klassische Schriftblätter und skripturale Exponate auf Papier und Leinwand. Schriftarten von der Antike über das Mittelalter bis ins Heute sind hier zu sehen, zum Teil experimentell miteinander kombiniert.
Seit vielen Jahren lehrt Barbara Quintus als Dozentin an der Meisterschule für Holzbildhauer in München und ist dort zuständig für den Bereich klassische und freie Schriftgestaltung. Auch im Rahmen der Ausstellung möchte sie den Besuchern praktische Einblicke in die Kalligrafie ermöglichen: In einer Vitrine zeigt die Künstlerin unterschiedliche Utensilien, die für die Kunst des schönen Schreibens eingesetzt werden können und an einem Mitmachtisch können sich die Besucher selbst an einigen einfachen Schreibübungen versuchen.
Ausstellungsdauer: 12. Juni bis 25. Oktober 2020
Öffnungszeiten: Di.-So. 13.30-17 Uhr
Geschlossen: 01.11.20, 24.12.20, 25.12.20, 31.12.20, 01.01.21
Eintritt frei
Info-Tel. 08223 6189, schulmuseum@ichenhausen.de
____________________________________________________________________________

IchenHAUSener HAUSgeschichten
Stadtgeschichtliche Ausstellung im Neubau des Bayerischen Schulmuseums.
Die Ausstellung zeigt anhand bekannter Beispiele in Ichenhausen, dass Häuser nicht nur architektonische Bauten sind. Häuser sind auch Zeugnisse ihrer Zeit, ihrer Erbauer und Bewohner, für die sie Arbeits-, Wohnraum und vor allem ein Zuhause waren. Mit den Einblicken in die Geschichte der Häuser erhält man so auch lebensnahe Eindrücke aus der Vergangenheit Ichenhausens. 
Öffnungszeiten: Di.-So. 13.30-17:00 Uhr
Geschlossen: 01.11.20, 24.12.20, 25.12.20, 31.12.20, 01.01.21
Konzept: Dr. Claudia Madel-Böhringer, Archivarin
Veranstalter: Stadt Ichenhausen / Archiv
Veranstaltungsort: Bayer. Schulmuseum Ichenhausen, Schlossplatz 3-5,
89335 Ichenhausen
Eintritt frei
Info-Tel. 08223 6189, schulmuseum@ichenhausen.de

Information zu Führungen, Workshops und Schulklassenangeboten:

www.schulmuseum-ichenhausen.de oder 08223/ 61 89 oder schulmuseum@ichenhausen.de

Kontakt mehr zeigenweniger zeigen

Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen

Schlossplatz 3
89335 Ichenhausen

Tel.: +49 8223 6189


Zur Webseite