Krippenausstellungen

Gelebtes Brauchtum

Dass die Familien- und Kinderregion Günzburg auch das „Schwäbische Krippenparadies“ genannt wird, hat seinen Grund: In diesem Teil Bayerisch-Schwabens sind Krippenformen entstanden, die es sonst nirgends gibt. In der Zeit vom ersten Advent bis Mariä Lichtmess (2. Februar) können wieder viele Krippenausstellungen, Kirchen- und Privatkrippen besichtigt werden. Informationen rund ums Krippenparadies finden sich unter: www.familien-und-kinderregion.de/krippen.

 

Krippenausstellung "Heimatlich und orientalisch – Krippen berühren Herzen." im Volkskundemuseum Oberschönenfeld: zum 100jährigen Jubiläum der Krippenfreunde Augsburg e. V. mit Krippenausstellung und Schauwerkstatt an verschiedenen Sonntagen. Die vielfältige Ausstellung zeigt Heimatkrippen, orientalische Krippen sowie Passions- und Jahreskrippen. Mit ihren unterschiedlichen Materialien, Größen und Stilrichtungen dokumentieren sie die Freude am Gestalten eigener Krippen, die das Geschehen um Christi Geburt wie auf einer kleinen Bühne beleuchten. Informationen zur Krippenausstellung der Krippenfreunde Augsburg finden Sie hier.

 

Historische Barockkrippe in Donauwörth im 2. Stock des Heimatmuseums. Die barocken Figuren sind in kostbare Gewänder aus Samt und Seide gekleidet und mit Klosterarbeiten aufwendig verziert. Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Weihnachtskrippen aus vielen Ländern gibt es im Museum KulturLand Ries in Maihingen in der Krippenausstellung "Szenen einer Geburt" zu sehen. Dabei stehen traditionelle Arbeiten neuen Schöpfungen in gegenüber: Von spätbarocken Krippenfiguren bis zu modernen, teils ganz reduzierten Gestaltungen der Geburt Christi. Alle Informationen zur Krippenausstellung in Maihingen finden Sie hier.