Zweimal konkret - Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg

Geometrisch erscheinende Bildwelten, ausgehend von Linie, Fläche und Raum.

Die Künstlerinnen Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg arbeiten überwiegend im Bereich der Objektkunst und Installation. Ausgehend von Linie, Fläche und Raum entwickeln sie geometrisch erscheinende Bildwelten, die miteinander in Dialog treten. So verbindend ihre Formensprache auch ist, so unterschiedlich sind die Techniken der beiden Künstlerinnen: Beatrix Eitel formt aus vorgefundenen bedruckten Materialien Elemente, die sie in Reihungen anordnet. Ursula Geggerle-Lingg entwickelt plastische Objekte aus Gebrauchskartons, die sie malerisch bearbeitet und bisweilen mit Textilien kombiniert.

Bild: Ursula Geggerle-Lingg: Kreuzstich

Veranstaltungsort mehr zeigenweniger zeigen

Schwäbische Galerie Oberschönenfeld

Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen

Kontaktinformationen mehr zeigenweniger zeigen

Museum Oberschönenfeld

Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen

Tel.: +49 8238/3001-0


Zur Webseite

Veranstaltung auf der Karte mehr zeigenweniger zeigen