Familienbayern-
Blog
Karte
Aktuelles

Prachtentfaltung in Burgen, Kirchen & Schlössern

Bayerisch-Schwaben ist Entdeckerland:

Das zeigt sich gerade beim Thema Burgen & Schlösser, Kirchen & Klöster.
Einige bekannte Namen sind dabei – wie die mächtig-prächtige Harburg hoch über der Wörnitz. Oder die Wallfahrtskirche Maria Vesperbild – Pilgerziel für knapp eine halbe Million Menschen jährlich. Doch viele weitere Schätze schlummern im Verborgenen:
Prachtvoll ausgestattete Kirchen. Restaurierte Klöster, die den Atem rauben.
Schlösser und Burgen mit großer Geschichte und sehenswerter Schönheit.


Sehen Sie selbst!  

Anzeige
135 Treffer gefunden
 

Kapuzinerkirche (Dillingen an der Donau)

Die Einweihung erfolgte im Jahre 1698. In einer Nebenkapelle befindet sich das Gnadenbild "Maria von Re", Unsere Liebe Frau vom kostbaren Blut, aus dem Jahre 1697. Das Dillinger Kapuzinerkloster bestand von 1692 - 1991, wurde aber...
 

Ehemalige Synagoge (Höchstädt an der Donau)

Die ehemalige Synagoge will entdeckt sein. Die Juden verwendeten nämlich über lange Zeit den Baustiel, der auch sonst von den Einheimischen angewandt worden ist. Der traufseitige Satteldachbau gehört der 1. Hälfte des 17....
 

Senden/Witzighausen - Wallfahrtskirche Mariä Geburt (Senden-Witzighausen)

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Geburt wurde zwischen 1733 und 1740 durch Christian Wiedenmann aus Elchingen im Auftrag der Fugger gebaut. Die Innenausstattung überrascht mit prachtvollen Stuckarbeiten von Gottlieb und Ignaz...
 

Augsburger Dom (Augsburg)

Der Dom entstand wohl ab 995 über den Resten eines karolingischen Vorgängerbaus, von dem die Krypta erhalten ist. Erhalten sind auch fünf romanische Prophetenfenster von 1065, die Reste des ältesten bekanntesten figürlichen...
 

Ehemaliges Kapuzinerkloster (Höchstädt an der Donau)

Den schlichten Walmdachbau errichteten die Kapuziner in den Jahren 1741-42. Das Kloster dieses Bettelordens, das mit vier Patres und einem Laienbruder besetzt war, fiel der Säkularisation zum Opfer. Von 1806 bis 1965 diente das...
 

Kapelle "St. Sebastian" (Aislingen)

Südlich des Ortes erhebt sich auf einer Anhöhe in der seltenen Form eines fünfseitigen Zentralbaus die Kath. Kapelle St. Sebastian. Auf dem künstlichen Hügel des ehemaligen Burgstalls hatte sie Bischof Heinrich von Knoeringen...
 

Kath. Pfarrkiche St. Laurentius (Donauwörth)

Vermutlich ist der erste Kirchenbau bereits im 8, Jh. erfolgt. Das jetzige Gotteshaus wurde 1739 im stil des Barock errichtet. Beachtenswert sind das Deckengemälde und die Figuren von Heiligen, die große Verehrung finden. Die noch...
 

Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Bachhagel)

Eine gotische Chorturmkirche bildet den Kern des Saalbaus, dessen Langhaus 1783/84 erhöht und nach Westen verlängert worden ist. Den Turm errichtete Franz Anton Schönherr im Jahre 1777. Das Innere wird von der Ausstattung aus der...
 

Neu-Ulm - Kirche Sankt Johann Baptist (Neu-Ulm)

Zu den bedeutendsten Kirchenbauten des 20. Jahrhunderts im expressionistischen Stil zählt die Pfarrkirche Sankt Johann Baptist in Neu-Ulm. 1857 wurde das Gotteshaus als katholische Garnisons- und Pfarrkirche erbaut. Ihre jetzige Form...
 

Evang. Pfarrkirche St. Erhard (Unterschneidheim)

Die Pfarrkirche St. Erhard wurde 1769 anstelle eines gotischen Vorgängerbaus erstellt. Besonders sehenswert sind die Aposteldarstellungen. Kirchturmbesteigung möglich. ...
 

Wallfahrtskirche Allerheiligen (Jettingen-Scheppach)

Erstmalige Erwähnung einer Kirche bereits 1395, heutige Kirche erbaut im 18.Jh. (Baustil: Rokoko) Baumeister/Architekt: Langhaus: Simpert Kraemer, Chor- und Turmoktogon: Josef Dossenberger. ...
 

Herrgottsruhkapelle (Lauingen (Donau))

Die katholische Herrgottsruhkapelle in Lauingen wurde 1750 errichtet. Wahrscheinlich hatte die heutige Herrgottsruhkapelle, die auf halbem Weg zwischen Lauingen und Dillingen, am nördlichen Terrassenrand des Donautals liegt,...
 

St. Anna Kirche (Augsburg)

St. Anna war die Kirche eines 1321 gegründeten Karmeliterklosters. Die bis 1749 barockisierte Kirche beherbergt die Goldschmiedekapelle und die Fuggerkapelle, den ersten Renaissancebau Deutschlands. 1518 hielt sich Martin Luther im...
 

Kirche St. Nikolaus, Höselhurst (Neuburg an der Kammel)

Im gotischen Baustil mit barocker, sehenswerter Innenausstattung; Anmeldung bei: Hr. Josef Schuster, Tel. 08283-921973 ...
 

Kalvarienberg-Kapelle St. Petrus (Donauwörth)

Durch das baorcke Portal, vorbei an den 1977 errichteten Stationen des Kreuzweges, erreicht man das hoch über der Wörnitz gelegene Kleinod. Die Kapelle wurde 1750 unter Abt Cölestin zu Kaisheim mit ovalem Grundriss erbaut....
 

Kath. Kapelle Maria Immaculata (Donauwörth)

Die heutige Kapelle wurde 1904 erbaut und 1907 auf das Patrozinium Maria Immaculata geweiht. Sei der letzten Restaurierung im Jahr 1991 verkörpert das Bild des Lebensbaums in seiner immer wieder erneuernden Lebenskraft den...
 

Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Maihingen)

Erste Erwähnung der Kirche 1216. 1716 - 1773 Neubau im barocken Stil. Im 20. Jh. umfassende Innensanierung. Besonders sehenswert: Gotische Madonna im Hochaltar (Anfang 15. Jh.), Pietà und Heiligenfiguren (Ende 15. Jh.) ...
 

Ehem. Kloster und evang. Pfarrkirche St. Maria und Godehard (Auhausen)

Kloster Auhausen Die im Wörnitztal weithin sichtbare, ehemalige Benediktinerklosterkirche mit dem mächtig aufragenden Turmpaar wurde um 1120 im romanischen Stil errichtet. Im Bauernkrieg schwer beschädigt, wurde das Kloster 1534...
 

Kath. Spitalkirche Maria Geburt (Wemding)

Wohl bereits im Jahre 917 wird in Wemding ein "Hospitum" für Arme und Reisende gegründet. Zu diesem Hospiz gehörte auch eine kleine Kirche. Die jetztige Spitalkirche wurde im Jahre 1380 geweiht. 1863 und 1931 wurden im Presbyterium...
 

Illertissen - Stadtpfarrkirche Sankt Martin (Illertissen)

Die Brüder Ferdinand und Carl Vöhlin ließen 1590 den Neubau der Kirche Sankt Martin ausführen. Erbaut als früher Saalbau der Gegenreformation im Stil der Renaissance, diente er der Familie von Vöhlin auch als Mausoleum. Davon...
 

Salzbeinbachkapelle Unterthürheim (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Unterthürheim ...
 

Heidebrünnl Kapelle (Kaisheim)

Das legendenumwobene "Heidebrünnl" mit seiner Kirche im Altvatergebirge im alten Österreichisch-Schlesien galt als beliebtes Wallfahrerziel, ging jedoch im Mai 1946 nach einem Blitzschlag in Flammen auf. Der aus dem Altvatergebirge...
 

Lourdes-Grotte (Aletshausen)

Die Lourdes-Grotte wurde im Jahr 1901 eröffnet, liegt inmitten einer schönen Parkanlage und ist ein Ort der Ruhe und der Besinnung. Sie ist dauernd geöffnet und für jedermann zugänglich. ...
 

Ehem. Kath. Pfarrkirche St. Johannes Ev. (Syrgenstein)

Die heutige, ehemalige Kath. Pfarrkirche St. Johannes Ev. hatte 1747-48 Freiherr Johann Ernst Gotthard von Syrgenstein, der Gründer der an einem Berghang erbauten Siedlung Altenberg, errichten lassen. Die aufwändig gestaltete, nach...
 

Pfarrkirche Maria Hilf Unterthürheim (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Unterthürheim ...
 

Vitus-Kapelle (Wiesenbach)

- Romanisch-frühgotischer Bautyp einer Chorturmkirche. - im Chor befindet sich ein Kreuzgratgewölbe mit spätgotischer Ausmuldung (Ulmer Meister) - Themen: Stephanus, Taufe und Laurentius - Öffnungszeiten nach der Messe und nach...
 

St. Ulrich und Afra (Augsburg)

1474 wurde mit dem Bau der Abteikirche des reichsunmittelbaren Benediktinerstifts. Die Bauarbeiten endeten erst 1603/04. Die Basilika St. Ulrich und Afra gehört zu den letzten großen spätgotischen Kirchenbauten im bayerischen...
 

Kath. Filialkirche St. Johannes d.T. Vorderried (Buttenwiesen)

Die Vorderrieder Filialkirche St. Johannes beherbergt einen der größten Kunstschätze der Region: Eine spätgotische Madonnenfigur aus Ton, die bei Kunsthistorikern hohen Stellenwert genießt. ...
 

Evang. Filialkirche St. Veit (Wechingen)

Die Kirche im Oberdorf wurde im Jahr 1735 anstelle eines Vorgängerbaus errichtet. Bis 1810 hatte die Kirche einen eigenen Pfarrer; seit der Nachkriegszeit wird sie auch von der neu entstandenen katholischen Gemeinde in Wechingen...
 

Evang. Pfarrkirche St. Jakobus (Möttingen)

Der Chorturm ist aus dem 12. Jh. erhalten, das Langhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Im Chorraus sind die spätmittelalterlichen Malereifragmente sehenswert. ...
 

Kath. Filialkirche St. Nikolaus (Syrgenstein)

Die Chorturmkirche wurde 1929 im Stil der Avantgarde erbaut. Die bauzeitliche Ausstattung ist großteils noch erhalten. Kunstgeschichtlich bedeutsam ist die Figur des hl. Leonhard aus der Zeit um 1500. ...
 

Elchingen/Oberelchingen - Klosterkirche (Elchingen)

Von weit her zu sehen ist die Pfarr- und Wallfahrtskirche Sankt Peter und Paul auf dem „Heiligen Berg“ in Oberelchingen. Die ehemalige Abteikirche der Benediktiner wurde 1142 erbaut und durch Joseph Dossenberger von 1773 bis 1784...
 

Kapelle St.Marien Neuweiler (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Neuweiler ...
 

Kath. Pfarrkirche St. Martin (Syrgenstein)

Der neugotische Bau wurde 1892-93 nach den Plänen von Friedrich Steiff errichtet. Die bauzeitliche Ausstattung ist noch erhalten. ...
 

Augustinerkirche (Lauingen (Donau))

Die 1295 gegründete Augustinerkirche ist dem hl. Thomas von Villanova gewidmet. Der heutige Bau wurde auf altem Bruchsteinmauerwerk der Vorgängerkirche von 1716 errichtet. Im darauf folgenden Jahr (1717) begann der Turmbau. Nach...
 

Schloss Altenberg (Syrgenstein)

Prachtstück von Schloss Altenberg (17. Jahrhundert) ist der Große Saal mit seiner Wessobrunner Stuckdecke, die aufwändig restauriert wurde. Führungen nach Vereinbarung. ...
 

Spital und Kirche des Heiligen Geist-Stiftes (Dillingen an der Donau)

Spätgotischer Bau (1486 – 1505) mit spätbarocker Ausstattung. Das Spital war die letzte Stiftung (1. Hälfte des 13. Jh.) der Grafen von Dillingen und erfüllt seinen Stiftungszweck als Seniorenwohnheim bis zum heutigen...
 

Kath. Pfarrkirche St. Martin (Gundremmingen)

Die Pfarrkirche liegt auf einer Berghalbinsel im südlichen Teil des Dorfes. Die Entstehung der heutigen Pfarrkirche wird der Zeit um 1450 zugeschrieben. ...
 

Evang. Pfarrkirche St. Jokodus (Möttingen)

Die Dorfkirche besteht in ihrem heutigen Zustand im wesentlichen aus zwei Bauteilen: Der Chor stammt aus dem Ende 14. Jh. während das Langhaus Anfang des 17. Jh. erbaut wurde. Die gut-erhaltenen Wandmalereien im Chor werden in die...
 

Kath. Pfarrkirche Zur Heiligen Dreifaltigkeit (Donauwörth)

Dieses moderne Gotteshaus wurde 1973 geweiht und bereits 1995/96 mit mehr figürlichen Elementen neu bestückt. Dennoch blieb der etwas kühle und nüchterne Gesamtcharakter erhalten. Zentraler Mittelpunkt ist der auferstandene Jesus...
 

Evang. Kirche St. Laurentius (Bissingen)

Die Pfarrkirche St. Laurentius mit mächtigem Chorturm stammt aus dem 14. / 15. Jhd. Ursprünglich war der Kirchensatz alt-oettingischer Besitz und kam kurch Schenkung 1313 an die Johanniterkomturei Kleinerdlingen. Durch die...
 

Evang. Pfarrkirche St. Aegidius (Möttingen)

Erste Erwähnung 1360; Anfang 17. Jahrhundert Turmbau auf altem Fundament; 1613 Neubau der Kirche. Die heutige Innenansicht im neugotischen Stil erhielt sie bei Renovierungen 1871 und 1904. ...
 

Ehem. Kloster und kath. Pfarrkirche St. Martin (Mönchsdeggingen)

Das nach der Klostertradition von Kaiser Otto I. Mitte des 10. Jh. gegründete Kloster gilt als ältestes Kloster im Ries und befindet sich seit 1950 im Besitz der Marianhiller Missionare.Der heutige Kirchenbau stammt im Wesentlichen...
 

Schloss Dillingen (Dillingen an der Donau)

Stauferzeitliche und später mehrfach erweiterte Dynastenburg der Grafen von Dillingen, einem bedeutenden süddeutschen Adelsgeschlecht. Heute Sitz des Finanzamtes. ...
 

Friedenskapelle Waldheim (Kammeltal)

Von Kriegsteilnehmern des zweiten Weltkriegs aus Dankbarkeit für die Heimkehr errichtete Rundkapelle. Sie steht auf einem ehemaligen Bombenabwurf-Übungsgelände (das heutige Waldheim), einer der beiden damaligen Beobachtungstürme...
 

Pfarrhof Lauterbach (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Lauterbach ...
 

Kath. Filialkirche St. Alban (Wemding)

Erste Erwähnung der ursprünglichen Kirche in einem Ablassbrief aus dem Jahr 1438. Trotz mehrmaliger Umbauten und Erweiterungen wurde die Kirche 1928 bis auf den Chorturm abgerissen. Fertigstellung des Neubaus 1929 unter Einbeziehung...
 

Ehem. Kloster und kath. Wallfahrtskirche Heilig Kreuz (Donauwörth)

Imposante Klosteranlage mit spätbarocker Wallfahrtskirche in prachtvoller Stuckausstattung im Wessobrunner Stil von Franz Schmuzer. Wallfahrtsstätte aufgrund der in der Gruftkapelle aufbewahrten Original-Kreuzpartikel, die im Jahre...
 

Kloster Wettenhausen (Kötz)

Das Kloster Wettenhausen ist eines der bedeutendsten und ältesten Klöster in Schwaben. Die Abtei Wettenhausen wird erstmals Anfang des 12. Jahrhunderts erwähnt. Das Dominikanerinnenkloster Wettenhausen war bis 1802 eine Reichsabtei...
 

Fürstliches Residenzschloss (Oettingen i.Bay.)

Barockes Residenzschloss, erbaut 1679-1687 mit prunkvollen Stuckaturen von Mathias Schmuzer aus Wessobrunn und großartigem Deckenstuck im lichtdurchfluteten Festsaal. Ausgestattet unter anderem mit prächtigen Fayence-Öfen und...
 

Evang. Christuskirche (Donauwörth)

1862/63 Errichtung der Kirche im neugotischen Stil. Erweiterungen 1908/09 und 1961/62. Im Inneren des modernen Kirchenbaus wird der Blick zum neugotischen Chor mit den drei Glasfenstern gelenkt, die vom Donauwörther Kunstmaler Jung...
 

Rokoko-Kirche St. Stephan (Deisenhausen)

- erbaut nach den Plänen von Jospeh Dossenberger 1765-67 - Fresken von Johann Baptist Enderle 1767 - Rokoko-Hauptaltar mit Gemälde der Kreuzigungsgruppe von Johann Baptist Dollenbacher 1850 ...
 

Weißenhorn - Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Weißenhorn)

Die große Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde im Stil der Neuromanik errichtet. Vom Münchner Architekten August von Voit erbaut und im Jahre 1872 eingeweiht, zählt die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Weißenhorn zu den...
 

Evang. Dorfkirche St. Maria und Anna (Alerheim)

Die evangelisch-lutherische Dorfkirche St. Maria und Anna steht inmitten des stark befestigten Friedhofes auf einer Anhöhe über dem Wörnitztal. Der wuchtige, bergfriedartige Turmunterbau der ehemaligen Wehrkirche entstand um das...
 

Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild (Ziemetshausen)

Wallfahrtskirche und Naturdenkmal Lindenallee; Fatimagrotte ...
 

Kapelle 'St. Stephan' Hinterried (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Hinterried ...
 

Evang. Pfarrkirche St. Georg (Möttingen)

Erbauung in 3 Abschnitten: Turmunterbau wohl Anfang, Chor in der 2. Hälfte 15. Jahrhundert; Neubau des Langhauses und Turmobergeschosses 1769 durch Matthias Binder; Pietá um 1500. ...
 

Kath. Kapelle "Maria Steinbrunn" (Zöschingen)

Die 1746 errichtete Kapelle besitzt Deckenbilder von Johann Anwander. Das Gnadenbild, eine Muttergottes gehört der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts an. ...
 

Kloster Maria Medingen (Mödingen)

Das erstmals 1239 erwähnte Kloster Maria Medingen ist der Sitz der Provinzleitung der Provinz Maria Medingen und eines Schwesternkonveutes. ...
 

Evang. Peterskapelle (Monheim)

Die Anfänge der Peterskapelle gehen bis in das 8. Jahrhundert zurück. Zunächst Hauptkirche von Monheim, wurde sie nach dem Bau der Klosterkirche nur noch Filialkirche. 1542 mit der Einführung der Reformation in Monheim wurde die...
 

Marientor des Schlosses (Dillingen an der Donau)

Das Tor mit zwei Türmchen und einer sehr qualitätsvollen Madonnenfigur war in der frühen Neuzeit der Schlosseingang. Die Madonna, schöne Ulmer Gotik, stiftete Fürstbischof Christoph von Stadion. ...
 

Johanneskirche (Lauingen (Donau))

Erbaut wurde sie in den Jahren 1672 und 1673. Eine Generalrenovation erfolgte im Jahre 1770. Bei dem Bauwerk handelt es sich um einen Saalbau zu fünf Achsen mit dreiseitigem Schluss nach Norden. Flachdecke über Kehle. Die sehr...
 

Kath. Pfarrkiche St. Martin (Donauwörth)

Nach Abbruch der alten Kirche im Jahr 1696 wurde das jetzige Gotteshaus erbaut und 1743 konsekriert. Nicht nur die barocken Altäre sind beeindruckend, sondern auch die Kanzel mit Akanthusdekor und gedrehtem Balustersäulchen. Ebenso...
 

Studienkirche "Mariä Himmelfahrt" (Dillingen an der Donau)

Ehem. Jesuiten- und Universitätskirche. Bedeutendster Dillinger Sakralbau aus den Jahren 1610 – 17. Die Kirche gilt als Vorläufer der großen Anzahl süddeutscher Barockkirchen. ...
 

Kath. Pfarrkirche St. Martin (Zöschingen)

Der Rechteckbau ist in spätklassizistischen Formen errichtet (Baubeginn 1831). Der aus spätgotischer Zeit stammende Unterbau des Turmes wurde im Zuge des Neubaus der Pfarrkirche um das Achteck erhöht. Die Ausstattung ist großteils...
 

Pfarr- u. Wallfahrtskirche St. Martin (Ichenhausen)

Bedeutende Wallfahrtskirche im Schwäbischen Barockwinkel mit ausgezeichnetem Freskenzyklus von Joh. Georg Wolcker und hervorragendem reichen Stuck. ...
 

Fuggerschloss (Glött)

Das Schloss ließ Anton Fugger in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts als Wasserschloss erbauen (Baubeginn 1550). Schloss Glött blieb bis 1869 im Fugger'schen Besitz und ging dann durch Kauf an die Wagner'schen...
 

Burg Mangoldstein (Donauwörth)

Die stolze Burg Mangoldstein entstand zu Beginn des 10. Jahrhunderts. Die Burg war einst Stammsitz der Edelfreien von Werd und ist benannt nach Mangold von Werd. Von hier aus wurde der Donauübergang bewacht. 1301 durch Albrecht I....
 

Evang. Pfarrkirche St. Maria (Alerheim)

Die St. Marien-Kirche zählt mit ihrem zwar eher schlichten Äußeren, jedoch gut erhaltenen Freskenzyklus des 14. und 15. Jahrhunderts im gotischen Kreuzgratgewölbe des Chorraums zu den interessantesten und schönsten Kirchen im...
 

Kirche St. Peter u. Paul (Kötz)

Die kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul, ursprüglich als gotische Kirche im 15 Jhd. erbaut, wurde 1764/65 von Joseph Dossenberger barockisiert. 1867 erhielt die Kirche eine neue Ausstattung im neuromanischen Stil, welche nach einem...
 

Pfaffenhofen/Remmeltshofen - Dorfkirche Sankt Michael (Pfaffenhofen)

Die im 14. Jahrhundert errichtete und 2008 sanierte katholische Pfarrkirche St. Michael in Remmeltshofen ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Die schmucke Dorfkirche liegt idyllisch am Ufer des Flüsschens Roth, umrahmt vom 1787...
 

Stadtpfarrkirche "Maria Himmelfahrt" (Burgau)

Die 1789 erbaute Pfarrkirche im Übergangsstil Rokoko zum Klassizismus birgt in einem lichten, stimmungsvollen Raum äußerst seltene Fresken von J. Baptist Enderle und Konrad Huber. ...
 

St.Wolfgangs-Kapelle (Dillingen an der Donau)

1536 vor den Toren der Stadt als Friedhofskapelle mit angebautem Totengräberhaus erbaut. Ausgestattet mit wertvollen kunsthistorischen Altäre des Dillinger Bildhauers Stephan Luidl aus der berühmten Landsberger...
 

Katharinenkirche (Dillingen an der Donau)

Das Gotteshaus der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde wurde 1892 eingeweiht. Die Kreuzigungsgruppe im Altarraum, angefertigt durch Roland von Bohr, München, stammt aus dem Jahr 1954. ...
 

Frauenkirche Günzburg (Günzburg)

Eine der schönsten Rokokokirchen Süddeutschlands ist die Frauenkirche in Günzburg. Sie ist eine der bedeutendsten Kirchenbauten des Dominikus Zimmermann und die unmittelbare Vorläuferin der Wieskirche. Finden Sie im Deckenfresko...
 

Evang. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer (Hohenaltheim)

Von der karolingischen Kirche, in der 916 das Nationalkonzil der deutschen Bischöfe stattfand, ist leider nichts mehr erhalten. Der heutige Bau wurde um 1360, der Turm 1617/18 errichtet. 1755 Erweiterung nach Westen und Umbau des...
 

Kath. Friedhofskirche Johannes der Täufer (Donauwörth)

Grundsteinlegung (1425) durch Abt Kraft aus Kaisheim; Einfacher, flachgedeckter Bau mit eingezogenem fünfseitig geschlossenen Chor mit Sternrippengewölbe. Malereien am Chorgewölbe wohl 1447, Tafelbild am Hochaltar um...
 

Schloss Leitheim (Kaisheim)

Das Barockschloss der Kaisheimer Äbte liegt über dem Donautal und wurde von den Zisterziensern unter Abt Elias Götz erbaut. Der repräsentative Sommersitz ist Prototyp eines geistlichen Herrensitzes und entstand in den Jahren 1680...
 

Kath. Filialkirche Maria, Hilfe der Christen (Syrgenstein)

Der Saalbau wurde 1937-38 in neuromanischen Formen erstellt. Ausstattung aus der Bauzeit. ...
 

Burganlage Steinhart (Hainsfarth)

Im 12. Jh. erbauten „die Spät(h)en" oder „Spet" von Steinhart eine Burg. Im 13. Jh. verlegten sie ihren Sitz nach Faimingen an der Donau. Die Erwerber der Burg, die Grafen von Oettingen, gaben sie als Lehen an verschiedene...
 

Evang. Pfarrkirche St. Stephanus (Alerheim)

Die Kirche wurde im 8 Jh. erstmals als Besitz des Klosters Fulda erwähnt. Ihr jetziges Aussehen verdankt sie im Wesentlichen dem Umbau in den Jahren 1968 - 1970. ...
 

Roggenburg - Klosterkirche Roggenburg ()

Die ersten Prämonstratenser-Chorherren kamen 1126 aus dem nah gelegenen Kloster Ursberg. Das aufblühende Stift auf dem Burgberg wurde 1444 zur Abtei erhoben und erhielt 1544 die Reichsunmittelbarkeit. Der Konvent wurde 1802 im Zuge...
 

Christkönigskirche (Dillingen an der Donau)

Die von Sr. Animata Probst gestaltete Krypta unter der Kirche birgt die Gebeine des Gründers der Regens-Wagner-Stiftungen. ...
 

Kath. Friedhofskirche St. Salvator (Höchstädt an der Donau)

Die Friedhofskirche „St. Salvator“ stammt aus dem Jahr 1491 und wurde erbaut vor dem Steinheimer Tor zu Ehren „Unseres Herrn und Retters märterlichen Ausgangs“. Ursprünglich war St. Salvator eine Wallfahrtskirche. 1672...
 

Herz-Jesu Kapelle (Gundremmingen)

1871 wurde die von Karl und Anton Hauser gestiftet Herz-Jesu-Kapelle errichtet und dem Zeitgeschmack gemäß neugotisch ausgestattet. Die kunstvollen Glasfenster und die Innenausstattung sind beachtenswert. ...
 

Kath. Pfarrkirche St. Wolfgang (Syrgenstein)

Der Zeltdachbau wurde 1971-74 errichtet. Bedeutsam ist die Figur des hl. Wolfgang aus der Zeit um 1490. ...
 

Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein (Wemding)

1684 brachte ein Wemdinger das Gnadenbild „Unserer Lieben Frau“, das heute auf dem Gnadenaltar steht, von Rom mit. Nach dem Bau einer Kapelle über dem „Schillerbrünnl“ im Jahre 1692 entstand wegen des anwachsenden...
 

Ehem. Benediktinerkloster und Pfarrkirche St. Peter und Paul (Thierhaupten)

Klostergründung um 750/70 durch Herzog Tassilo III. Blütezeit im 16. bis 18. Jahrhundert. Heute befindet sich das ehemalige Benediktinerkloster im Besitz des Marktes Thierhaupten und beherbergt seit der Grundsanierung einige...
 

Ehem. Synagoge mit jüdischem Friedhof in Buttenwiesen (Buttenwiesen)

1856/57 erbaut; 1950/51 Umbau zur Volksschule, dabei völlige Umgestaltung der Außenfassaden und der Inneneinrichtung. Durch Markierungen im Außenputz seit 1988 Türen und Fenstr der ehem. Synagoge wieder angedeutet. Heute...
 

Basilika St.Peter (Dillingen an der Donau)

Pfarrkirche und zweite Kathedralkirche des Bistums Augsburg während der fürstbischöflichen Residenzzeit (14. – 18. Jh.). Die ursprünglich dreischiffig angelegte Hallenkirche wurde 1628 fertiggestellt. ...
 

Burgruine Flochberg (Bopfingen)

Reste der ehemaligen Stauferburg Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung, zum ersten Mal urkundlich erwähnt im 11. Jhd. unter dem Namen des Edelfreien Reginhardus von Vlochperch. Ab dem 13. Jhd. im Besitz der Fürsten von...
 

Pfarrkirche St.Blasius (Wiesenbach)

Erbaut von Johann Martin Kraemer 1797 - Stuck von den Gebr. Hölzle 1758 + 1793 - Fresken von Konrad Huber 1793 Hochaltar 1758 (Bergmüller) - Engelsfiguren von Christoph Rodt Seitaltäre 1761 - Altarbilder von Fr. M. Kuen und Josef...
 

Evang. Pfarrkirche St. Andreas (Möttingen)

Die Kirche wurde 1702 erbaut und 1768 erweitert. Eine Außen- und Innenrenovierung fand 1960/61 statt. Eine weitere Außenrenovierung wurde 1999 durchgeführt. ...
 

Evang. Pfarrkirche St. Nikolaus (Auhausen)

Äußerlich eher schlicht, überrascht die im 14./15. Jahrhundert entstandene Kirche durch sehenswerte Wandmalereien (1340/50) im Chor. Diese stellen neben ornamentalen Motiven auch klar umrissene Figuren dar, die sich durch...
 

Evang. Pfarrkirche St. Georg (Nördlingen)

Der älteste erhaltene Teil der Kirche ist der quadratische Unterbau des Turms aus dem 14. Jh. Alles andere wurde 1648 von den Schweden zerstört. Um 1670 Wiederaufbau der Kirche und Erhöhung des Turms. ...
 

Kapelle St. Marien Illemad (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Illemad ...
 

Ehem. Kloster und kath. Klosterkirche Mariä Himmelfahrt (Maihingen)

Die Klosteranlage geht auf eine Stiftung im Jahr 1437 durch das Haus Oettingen zurück. Das Konventgebäude wird heute als kath. Evangelisationszentrum genutzt. In der ehemaligen Klosterökonomie befindet sich seit 1984 das Rieser...
 

Dorfkirche "St.-Vitus und Rochus", Obergaishardt (Bissingen)

Die romanische Dorfkirche in Obergaishardt ist etwa um 1450 entstanden. Das Langhaus der Kirche ist vielleicht Rest einer ehemaligen Burg. Sehenswert ist insbesondere die Ausgestaltung des Gotteshauses mit zum Teil spätgotischen...
 

Kath. Pfarrkirche St. Peter (Bachhagel)

Barocker Saalbau, erbaut von Johann Windtschmidt d.Ä., 1719 vollendet. Die Ausstattung, darunter auch die Altäre im Stil der Neu-Renaissance, gehört vornehmlich den Jahren 1887-88 an. ...
 

Herz-Jesu-Kapelle am Kalvarienberg (Huisheim)

Die Kapelle wurde 1892 als Stiftung des ehem. Pfarrers Peter Brand erbaut. Der vom Maler Josef von Führich gestaltete Kreuzweg zur Kapelle wurde 1890 eingeweiht. ...
 

Herrgottskapelle (Holzheim)

Die Herrgottskapelle in Weisingen, einem Ortsteil der Gemeinde Holzheim im schwäbischen Landkreis Dillingen an der Donau, wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. Die Kapelle an der Straße nach Aislingen, am...
 

Deutsch-Orden-Schloss Reimlingen (Reimlingen)

1595 erbaut durch Deutschen Orden. Hauptquartier der Kaiserlichen bei der Schlacht am Albuch. 1809 säkularisiert. Seither zahlreiche Besitzer u. a. Fürst Ludwig zu Oettingen-Wallerstein, 1922 - 1984 Marianhiller Missionare; seit...
 

Klosterkirche "Maria Himmelfahrt" (Dillingen an der Donau)

Klosterkirche des Mutterhauses der 1241 gegründeten Dillinger Franziskanerinnen. 1736 bis 1740 von dem Allgäuer Baumeister Johann Georg Fischer erbaut, mit Christoph Thomas Scheffler als Maler und Freskant. ...
 

Andreaskirche (Lauingen (Donau))

Die Kirche ist als einschiffiger Bau mit trapezförmigem Langhaus, dreiseitigem geschlossenem Chor und segmentbogigem Chorbogen ausgeführt. Die Deckenbilder und das Altarblatt fertigte 1721 Johann Wilhelm Schreiner. Stuckarbeiten...
 

Kapelle "Maria Schnee" mit Kreuzweg (Syrgenstein)

Die Kreuzwegstationen entlang des Weges vom Dorf zur Kapelle empfingen 1992 die kirchliche Weihe. Die Bronzereliefs von Carola Heine aus München sind in schwere, unbehandelte Eichenbalken eingelassen. Kreuzweg: 15 Kreuzwegstationen;...
 

Synagoge (Augsburg)

Ein Seitentrakt der Synagoge beherbergt das Jüdische Kulturmuseum: Eine Dauerausstellung zeigt die bewegte Geschichte der Juden in Augsburg und der ländlichen jüdischen Gemeinden im bayerischen Schwaben sowie die Geschichte der...
 

Gnadenkapelle Frauenbrunn (Winterbach)

Erbaut im Jahre 1734 - Neubau 1838 - Renoviert 1968. Die Kapelle liegt ca. 1,5 km nordwestlich außerhalb von Waldkirch. Anfahrt mit PKW oder Wanderwege oder Fahrrad. Lage in einem idyllischen Wäldchen, umgeben von Fluren u....
 

Schlossgarten Dillingen (Dillingen an der Donau)

Der Garten entwickelte sich aus dem wohl im 16. Jahrhundert aufgefüllten Graben, der Burg und Vorburg des Schlosses trennte. Östlich stehen drei reizvolle Gebäude: Gärtnerhaus, Ulrichskapelle und Salettl. ...
 

Lindenkapelle Lauterbach (Buttenwiesen)

Im Gemeindeteil Lauterbach ...
 

Vöhringen - Pfarrkirche Sankt Michael (Vöhringen)

Infolge der Industrialisierung war die Mitgliederzahl der Kirchengemeinde in Vöhringen stark angewachsen und es wurde eine neue, größere Kirche benötigt. Die Pfarrkirche Sankt Michael Vöhringen  wurde nach den Plänen des...
 

Kath. Filialkirche St. Anna (Nördlingen)

Erbauung 1420. der neugotische Altar erhält vom Leben der hlg. Anna. Am linken Seitenaltar thront eine Gottesmutter um 1530. ...
 

Loretokapelle (beim Schloß) (Burgau)

Die Loretokapelle wurde von der Bürgerschaft im Jahre 1692 anstelle des Pflegehauses errichtet. Einst diente sie als vielbesuchter Wallfahrtsort frommer Leute aus Nah und Fern. ...
 

Kapelle "St. Georg" und Kreuzweg zur Kapelle (Bachhagel)

An der Kapelle sind zwei Bauphasen zu erkennen: Der sternrippengewölbte Chor gehört der Spätgotik an (wohl 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts); das Langhaus mit dem geschweiften Westgiebel und dem dreigeschossigen, quadratischen...
 

"St.-Laurentius"-Kirche, Unterringingen (Bissingen)

Unterringingen ist Sitz einer alten Pfarrei (bereits 1247 wird erstmals ein Pfarrer von Unterringingen genannt). Der Kirchensatz war alt-oettingischer Besitz und kam durch Schenkung 1313 an die Johanniterkomturei Kleinerdlingen. Im...
 

Evang. Pfarrkirche St. Blasius (Bopfingen)

Die Blasiuskirche wird 1299 erstmals genannt und ist daher in wesentlichen Teilen ein frühgotischer, später mehrfach erweiterter Bau. Schmuckstück ist der 1472 vollendete, spätgotische Flügelaltar aus der Werkstatt des...
 

Hicret-Moschee (Lauingen (Donau))

Die Hicret-Moschee (türk. Hicret Camii, dt. Auswanderungsmoschee) wurde 1993/96 in Lauingen (Donau) erbaut. Die Grundsteinlegung der als „Kuppelmoschee“ konzipierte dreigeschossige Moschee mit Minarett (25,5 m) erfolgte am 19....
 

Kirche "Maria Schmerzen" (Winterbach)

Pfarr- u. Wallfahrtskirche zur schmerzhaften Muttergottes von Waldkirch. Neubau der Kirche 1745. Baumeister u. Stuck: Josef Dossenberger-Wettenhausen. Fresken: Anton Enderle-Günzburg. Skulpturen: Johann Michael Fischer -...
 

Kath. Pfarrkirche St. Michael (Bachhagel)

Den einschiffigen Bau errichtete Gilg Vältin in den Jahren 1595/96. Im Unterbau geht der Turm ins 13./14. Jh. zurück. Wohl 1790 ist er um das Achteck erhöht worden. Beachtlich sind die Deckenfresken von Johann Anwander aus dem...

Bayerisch-Schwaben-Lauschtour

Großes Kino für die Ohren: Bayerisch-Schwaben kann sich auch hören lassen! Audioguides der neuen Art - das ist die große "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour". Unsere interessant-amüsanten Hör-Wanderungen gibt es kostenlos als App für iPhone und Android oder via iPod am Ort der Touren. Werden Sie zum Lausch-Tourist und entdecken donnernde Meteoriten, meckernde Orgelpfeifen, ein Moor fürs Ohr oder einen Storch als Stadtführer.

Mehr über alle 16 Lauschtouren inkl. Hörproben erfahren Sie hier!

mehr

Anzeige