Familienbayern-
Blog
Karte
Aktuelles

Entspannung pur in der Natur – Bei den Prämonstratensern zu Gast

Der sinnvolle Umgang mit unserer Lebenszeit, Pilgererlebnisse in heimischer Natur und Entspannung in klösterlichem Ambiente, fernab vom stressigen Alltag: Kloster Roggenburg im Landkreis Neu-Ulm bietet spirituelle Auszeiten mit viel Tiefgang. Aktuelle Angebote im Veranstaltungskalender des Zentrums für Familie, Umwelt und Kultur.

Darüber hinaus bietet der Klostergasthof passende Arrangements wie das Package „Entspannung pur in der Natur - Bei den Prämonstratensern zu Gast“: 

Zwei Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen, Kirchen- und Klosterführung mit einem Prämonstratenser-Chorherrn, Willkommensgeschenk, Möglichkeit zur Teilnahme am Chorgebet oder zum persönlichen Gespräch.

Buchung nach Verfügbarkeit, ab 140 Euro pro Person im DZ.

>> Klostergasthof Roggenburg, Klosterstraße 2, 89297 Roggenburg, www.kloster-roggenburg.de

Prozessionsweg und Klosterkirche, Oberelchingen

Mit seinem hoch aufragenden Rokokotürmchen grüßt der Bau der prachtvoll ausgestatteten Klosterkirche hoch oben auf dem „Heiligen Berg“ in Oberelchingen aus weiter Ferne. Der nach historischen Vorbildern angelegte Klostergarten mit Aussichtsplattform bietet einen wunderschönen Blick übers Donautal bis hin zum Ulmer Münster und bei Föhnlage bis in die Alpen.
Die Lauschtour „Klosterstille und Kanonendonner“ erzählt viel Wissenswertes zu diesem besonderen Platz. Oberelchingen ist Station des Fränkischen Jakobswegs und bekannt für die Wallfahrt „Hoher Umgang“.
Um den Wallfahrtsgedanken ganzjährig spirituell erlebbar zu machen, konnte durch das Engagement der ortsansässigen Gönnerin Dr. Henriette Kleber ein eindrucksvoller "Prozessionsweg" verwirklicht werden. Die Skulpturen des Künstlers Prof. Waldemar Otto aus Worpswede können gläubigen Menschen Impulse und Trost für das eigene Leben geben.

>> Oberelchinger Klosterkirche "St. Peter & Paul", Klosterhof, 89275 Elchingen, www.pfarrgemeinde-oberelchingen.de

Besinnliche Tage im Kloster - Einfach mal abschalten!

Gönnen Sie sich eine besinnliche Auszeit vom Alltagsstress. Schalten Sie Ihr Smartphone ab und genießen Sie einfach die Stille und Ruhe im Kloster. Das Provinzhaus der Dillinger Franziskannerinnen ist ein Ort des Gesprächs, der Begegnung und der Ermutigung, aber vor allem auch der Stille, Ruhe und Erholung. Ob Meditationsgruppen, Kloster auf Zeit oder Besinnungswochenenden - wir bieten Ihnen verschiedenen Möglichkeiten dem Alltag zu entfliehen und abzuschalten.

Das Motto „Feel our spirit!“ im
Mit-gehen, Mit-leben, Mit-feiern,
Mit-beten, Mit-arbeiten oder einfach im „Atem holen“!

>> Provinzialat der Dillinger Franziskanerinnen in den Regens-Wagner-Stiftungen, Kardinal-von-Waldburg-Str. 2, 89407 Dillingen, 09071 502-810

Ansprechpartner für den Tagungsbereich: Sr. M. Annette Bäumel, OSF, 09071 502-811, tagung-provinz(at)regens-wagner.de
http://dillinger-franziskanerinnen-rw.de/hp494/Provinz-Tagungshaus.htm

Kloster Oberschönenfeld

Mit vielfältigen Veranstaltungen sowie Übernachtungen im Gästehaus bietet die Zisterzienserinnenabtei im Kloster Oberschönenfeld ihren Gästen die Möglichkeit, Tage der Entspannung, der Ruhe und der inneren Einkehr zu erleben.
Ob Einzelexerzitien oder Oasentage, Heilkunde-Kurse, gemeinsame Gottesdienste oder die Erfahrung der Schöpfung im Naturpark Augsburg Westliche Wälder – Erholungsuchende mit Sinn für Spiritualität werden hier sicher fündig.
Auch um ein paar stille Tage ohne Programm zu verbringen, um an Geist und Seele gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

Oberschönenfeld 1, 86459 Gessertshausen, www.abtei-oberschoenenfeld.de

Kloster Maihingen: Heilsame Stille - Auszeit im Schlösschen

Die Welt wird immer „schneller“, viele sind gestresst von der Arbeit, von den Aufgaben zu Hause, vom ständigen Zeitdruck. Unser Umfeld ist erfüllt von Lärm, blinkenden Werbeanzeigen, Handys, die uns nicht zur Ruhe kommen lassen. Für diejenigen, die zur Ruhe kommen wollen, ist der Kurs "Heilsame Stille - Auszeit im Schlösschen" das Richtige. In stiller Umgebung, fernab vom Lärm Welt, wird auf das gehört, was in einem selbst schlummert. Die Teilnehmer des Seminars lernen auf ihr Innerstes zu hören, für das wirklich Wichtige aufmerksam zu werden.

>> Gemeinschaft Lumen Christi, Klosterhof 5, 86747 Maihingen, 09087/929990, gemeinschaft(at)lumenchristi.de, www.lumenchristi.de

Kloster Maria Medingen - Kloster auf Zeit oder Stille Tage im Kloster

Das seit 1239 bezeugte ehemalige Dominikanerinnenkloster Maria Medingen war von Beginn an ein Ort der Kontemplation. Hier haben Menschen die Beziehung zu Gott gesucht und gepflegt. Die Wallfahrt zur „Maria auf der Mahd“ und das Grab der Mystikerin Margareta Ebner (1291-1351) laden noch zu Stille, Besinnung und Gebet ein – auch mit Angeboten wie „ZEIT FÜR DICH - auf der Suche nach dem ‚Mehr‘ an Leben?“.
Heute steht Maria Medingen Menschen zur Verfügung, die die Stille lieben, die in der Schönheit des Klosters und der Weite der Umgebung ihren Glauben nähren, festigen oder neu suchen wollen.

>> Dillinger Franziskanerinnen, Provinzialat Maria Medingen, 89426 Mödingen
Anmeldung und Vorgespräch erforderlich, Kontakt: Schwester M. Leonore Heinzl OSF, Tel. 09076/2800-0, sr.leonore(at)klostermariamedingen.de, www.dillinger-franziskanerinnen-provinz-maria-medingen.de

Wallfahrtskirche Maria Kappel mit Pilgerweg, Schmiechen

Zu dieser Wallfahrtskirche gibt es mehrere Entstehungslegenden. Die ehemalige Kapelle wurde wohl von Ritter Stephan von Schmiechen, dem bedeutendsten Vertreter des alten Ortsadels von Schmiechen, erbaut. Der Pilgerweg führt vorbei an der Hyazinth-Kapelle durch ländliche Idylle und Abgeschiedenheit.

>> Wallfahrtskirche "Maria Kappel", Maria Kappel 1, 86511 Schmiechen, www.pfarrei.schmiechen.de

Wallfahrtskirche Maria Birnbaum mit Pilgerweg, Sielenbach

Die Wallfahrtskirche Maria Birnbaum hat ihren Ursprung in einem kleinen Häuschen auf einer Holzsäule, in dem sich ein Bild der Schmerzhaften Mutter befand. Später wurde es in einen ausgebrannten, hohlen Birnbaum gebracht. Mit dem ersten Wunder im Jahr 1659 begann die Wallfahrt.
Die heutige Kirche wurde von 1661 bis 1665 errichtet. Das im 19. Jahrhundert gebaute Kloster gehört dem Deutschen Orden. Rund um Kirche und Kloster führt ein Pilgerweg durch das idyllische Ecknachtal entlang von Feldkreuzen.

>> Wallfahrtskirche Maria Birnbaum, Maria-Birnbaum-Str. 51, 86577 Sielenbach, www.maria-birnbaum.de

Wallfahrtskirche Herrgottsruh mit Pilgerweg und Lauschtour, Friedberg

Nach alter Überlieferung geht die Entstehung der Wallfahrtskirche Herrgottsruh auf die Pilgerreise eines Friedberger Bürgers ins Heilige Land zurück. Nach glücklicher Heimkehr errichtete er eine Heiliggrabkapelle, deren Fundamente im Jahr 1964 gefunden wurde. Die heutige Kirche wurde 1753 eingeweiht. Sie beinhaltet u. a. ein beeindruckendes Kuppelfresko von Matthäus Günther. Die Kirche ist Ausgangspunkt eines Meditationsweges und Station der Lauschtour „Stadtführung durch Friedberg“.

>> Wallfahrtskirche "Herrgottsruh", Herrgottsruhstr. 29, 86316 Friedberg, www.herrgottsruh.de 

Wallfahrtskirche St. Leonhard mit Leonhardiritt und Pilgerweg

Die St. Leonhard Kirche in Inchenhofen zählte im 14. Jahrhundert zu den bedeutendsten Wallfahrtsorten in ganz Europa. Zeichen der vielen eisernen Gaben, die über die Jahre geopfert wurden, ist der aus ihnen geschmolzene „Leonhardsnagel“, der vor der Kirche steht.
Hauptanziehungspunkt ist jedes Jahr der wohl älteste Leonhardiritt Bayerns, der schon 1457 eingeführt wurde. Festlich geschmückte Wagen mit Szenen aus dem Leben der Heiligen mit rund 200 Pferden und Hunderten von Teilnehmern ziehen im November viele Tausend Besucher an.

>> Wallfahrtskirche St. Leonhard, Zisterzienserplatz 1, 86570 Inchenhofen, www.pfarrei-inchenhofen.de

Bayerisch-Schwaben-Lauschtour

Großes Kino für die Ohren: Bayerisch-Schwaben kann sich auch hören lassen! Audioguides der neuen Art - das ist die große "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour". Unsere interessant-amüsanten Hör-Wanderungen gibt es kostenlos als App für iPhone und Android oder via iPod am Ort der Touren. Werden Sie zum Lausch-Tourist und entdecken donnernde Meteoriten, meckernde Orgelpfeifen, ein Moor fürs Ohr oder einen Storch als Stadtführer.

Mehr über alle 18 Lauschtouren inkl. Hörproben erfahren Sie hier!

mehr

Anzeige