Familienbayern-
Blog
Karte
Aktuelles

Von den Vöhlin zu den Fuggern

Der Reiz dieser Radroute liegt im Wechsel von unberührter Natur und geschichtsträchtigen Städtchen. Denn die großen Kaufmannsfamilien der Renaissance, die Fugger und Vöhlin, haben in dieser Region beeindruckende Spuren hinterlassen.

 

Informationen

Idealer Einstieg in die 40 Kilometer lange Radrunde ist das imposante Vöhlinschloss in Illertissen, wo die Regionalbahn Ulm-Kempten Halt macht. Von hier führt die Tour nach Norden in das ruhige Tal des Landgrabens. Auf zumeist geteerten Wegen mit nur wenigen leichten Anstiegen geht es weiter ins pittoreske Fuggerstädtchen Weißenhorn.

Kurz danach beginnt in Biberachzell der landschaftlich schönste Abschnitt dieser Kultur-Tour: das idyllische Tal der Biber. Direkt an dieser Strecke liegt Roggenburg mit der Klosterkirche Mariä Himmelfahrt, die zu den bedeutendsten Rokoko-Bauten Schwabens zählt. Nach der Besichtigung freuen sich nicht nur Kinder auf ein Bad im Klosterweiher. Wer dann - zurück in Illertissen - noch Kraft in den Beinen hat: Der Illerradweg führt direkt am Ort vorbei.

Medien

Download

Tour als PDF

Tour mit Karte, Höhenprofil und Beschreibung als PDF speichern oder drucken.

Google Earth

Tour auf Google-Earth in 3D ansehen oder .KML-Datei speichern.

GPS Track

GPX-Datei speichern und z.B. auf GPS-Gerät übertragen.

Kondition
✭✭
Technik
Erlebnis
✭✭✭✭✭
Landschaft
✭✭✭✭✭
Strecke
38,954 Kilometer

Quelle

Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.V.

Erstellt: 12.06.2013
Geändert: 11.08.2016

Weitere Infos / Links

http://www.bayerisch-schwaben.de/