Familienbayern-
Blog
Karte
Aktuelles
Donnerstag, den 20. Oktober 2016

Weihnachtsglanz vor Traumkulissen

In einem Monat starten die ersten Weihnachtsmärkte in Bayerisch-Schwaben


Augsburg (TVABS, 20. Oktober 2016) – Weihnachtsduft und Engellocken: Nur noch ein Monat, dann starten die ersten Weihnachtsmärkte in Bayerisch-Schwaben. Mit ihrer Vielzahl an historischen Städten und Schlössern, Klöstern und Landgütern wird die Region im Advent zum wahren Christkindlmarkt-Idyll. Tausende von Lichtern lassen Barock-, Renaissance- und Fachwerk-Fassaden erstrahlen, weihnachtlich dekorierte Marktstände verwöhnen mit Schönem und Leckerem aus der Region. Eine Besonderheit sind die vielen Krippenausstellungen, die bis ins neue Jahr hinein gezeigt werden. Zu den schönsten Events hat der Tourismusverband für Bayerisch-Schwaben eine Übersicht zusammengestellt: www.bayerisch-schwaben.de/weihnachtsmaerkte.

Auftakt in Augsburg
Als erstes startet erneut die bayerisch-schwäbische Hauptstadt Augsburg (Bild oben) in die Christkindlmarkt-Saison: Am 21. November beginnt der beliebte Markt vor der Kulisse von Perlachturm und Rathaus. Und auch zu Füßen des weltbekannten Ulmer Münsters – nur durch die Donau von Bayerisch-Schwaben getrennt – beginnt der Weihnachtsmarkt-Zauber bereits am Montag vor dem ersten Advent. Weitere Christkindlmärkte, die während der gesamten Adventszeit geöffnet sind, bietet die Region im mittelalterlichen Nördlingen im Herzen des Ries sowie in Friedberg (Bild Mitte) und Aichach im Wittelsbacher Land. Auch der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz von Neu-Ulm präsentiert sein Angebot mit viel historischem Handwerk vom zweiten bis zum vierten Adventswochenende.

Adventsüberraschungen allerorten
Gerade an den Wochenenden bietet Bayerisch-Schwaben die große Auswahl - vielerorts öffnen kleine feine Weihnachtsmärkte vor wunderschönen Kulissen. Imposante Bauwerke von der Harburg über die Schlösser von Dillingen oder Rain (Bild unten) bis hin zu den Klöstern von Roggenburg oder Oberschönenfeld bilden den Rahmen für heimisches Handwerk und hübsche Geschenkideen. Jedes Städtchen überrascht mit eigenen Highlights: Da feiert Donauwörth seinen Weihnachtsmarkt auf der Insel und in Gundelfingen strahlt die größte Adventslaterne der Region, das Fuggerstädtchen Weißenhorn setzt seine Gebäude kunstvoll beleuchtet in Szene und in Oettingen werden Engellocken als kulinarische Köstlichkeit serviert.

Krippenschauen im Krippenparadies
Eine traditionsreiche Facette des Weihnachtsthemas bilden die vielen Krippenausstellungen, gerade im Landkreis Neu-Ulm sowie in der Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg – dem  „schwäbischen Krippenparadies“. Viele Schätze und Raritäten wie seltene Hauskrippen sind dort zu sehen. Bei Bratapfelduft und Stubenmusik zeigen Krippenschnitzer auch live ihre Kunst, zum Beispiel im Mittelschwäbischen Heimatmuseum Krumbach, der Kreisheimatstube Stoffenried sowie im eindrucksvoll restaurierten Kloster Roggenburg.

Diese und viele weitere Tipps zur Advents- und Weihnachtszeit 2016 in Bayerisch-Schwaben finden sich im Internet unter www.bayerisch-schwaben.de/weihnachtsmaerkte.

Für weitere Presseinformationen
Ute Rotter
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit Bayerisch-Schwaben
Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben
Tel. 0821/450 401-23, E-Mail: u.rotter(at)tvabs.de
www.bayerisch-schwaben.de


Bayerisch-Schwaben-Lauschtour

Großes Kino für die Ohren: Bayerisch-Schwaben kann sich auch hören lassen! Audioguides der neuen Art - das ist die große "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour". Unsere interessant-amüsanten Hör-Wanderungen gibt es kostenlos als App für iPhone und Android oder via iPod am Ort der Touren. Werden Sie zum Lausch-Tourist und entdecken donnernde Meteoriten, meckernde Orgelpfeifen, ein Moor fürs Ohr oder einen Storch als Stadtführer.

Mehr über alle 18 Lauschtouren inkl. Hörproben erfahren Sie hier!

mehr

Anzeige