Familienbayern-
Blog
Karte
Aktuelles

Herbst-Tipps BAYERISCH-SCHWABEN

Farbenfroh zeigt sich der Herbst jetzt an vielen Tagen – eine traumhafte Zeit für Streifzüge durch die Natur. Aber auch wenn sich das Wetter nicht von seiner schönsten Seite präsentiert, gibt es gute Alternativen zum Zuhausebleiben. Denn: Herbstzeit ist auch Museumszeit! Lassen Sie sich von den folgenden Tipps inspirieren und genießen Sie den facettenreichen Herbst in Bayerisch-Schwaben.

Nördlingen: die schönsten Ecken sind rund

Nördlingen ist umgeben von Deutschlands einziger vollständig erhaltener und vor allem rundum begehbarer Stadtmauer. Ein Spaziergang auf der etwa 2,7 Kilometer langen Wehranlage mit ihren zahlreichen Toren und Türmen bietet wunderschöne Ausblicke auf die romantischen und verwinkelten Gassen der Altstadt. Gerade auch an grauen regnerischen Herbsttagen ist ein Rundgang über die fast komplett überdachte Stadtmauer der perfekte Ausflugs-Tipp. Und wer noch eine charmante Einkehrmöglichkeit sucht, ist mit dem Café Kasarm gut beraten, dass quasi „in“ der Mauer liegt.

>> www.noerdlingen.de


Schaurig-schön: Halloween im LEGOLAND Deutschland

Noch größer, noch grusliger: Halloween erfasst in diesem Jahr zum ersten Mal das gesamte LEGOLAND. Vom 14. bis 31. Oktober werden sich Kürbisfelder, Spinnennetze und andere Gruselüberraschungen quer durch den gesamten Park ziehen. Schaurig-witzige Events wie die Erschrecker-Show von Tobi van Deisner und das beliebte „Trick-or-Treat“- Haus der Hexe Pimpinella sorgen für Halloween-Spaß. Außerdem gilt es aus Tausenden von LEGO® Steinen einen großen Hexenkessel zu bauen.

>> www.LEGOLAND.de

Geheimnisvoll: Naturerlebnispfad Hansenhohl

© Stadt Thannhausen

Ein schmaler Trampelfpad, steile Treppenanlagen, urige Brücken: So zeigt sich der Erlebnisweg durch den Schluchtwald Hansenhohl bei Thannhausen. Wild und ursprünglich ist hier die Natur, voller Wurzelstöcke, Farne und Moose. Und das ist längst nicht alles: An Spiel- und Info-Stationen kommen Tüftler und Entdecker auf ihre Kosten. Abenteuerlustige laden sich die Krimi-App „Sabotage im Hansenhohl“ aufs Smartphone und lösen einen spannenden Fall (kostenlos in den App-Stores).

>> www.thannhausen.de

Herbstzeit = Museumszeit

© Harald Wodarz

Im Herbst ist endlich wieder Zeit, in Muße ein Museum zu besuchen – ganz unabhängig vom Wetter. Für spannende Streifzüge durch die Vergangenheit der Vorfahren bietet sich das Museum KulturLand Ries in Maihingen bietet sich an, dessen Ausstellungen viele Erinnerungen wieder aufleben lassen. Wie exotisch viele Exponate heute auf uns wirken! Die Gans „Marie“ führt Kinder auf Entdeckungsreise zu ausgewählten Objekten. Das Museum ist auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich.

>> www.museumkulturlandries.de

Wandererlebnis Ries: auf den Spuren vergangener Zeiten

© Trykowski
© Trykowski

Ritter, Burgen und Schlachten: All das bietet der Südries-Panoramaweg im Ferienland Donau-Ries. Vorbei am Ort der denkwürdigen Schlacht bei Nördlingen während des Dreißigjährigen Krieges führt der Pfad über den Albuch zur Ruine Niederhaus. Diese thront eindrucksvoll über dem Kartäusertal. An Wäldern, Heiden und Hecken entlang geht’s auf und ab, auch ein Abstecher zum Erlebnisgeotop Linde ist möglich, bevor der Weg zurück zum Ausgangspunkt kommt – dem Deutsch-Ordens-Schloss in Reimlingen.

>> www.ferienland-donau-ries.de

Schlossführungen auf der Harburg

900 Jahre Geschichte lassen sich bei einem Rundgang durch die eindrucksvolle Harburg erleben – noch bis Ende Oktober werden die spannenden Führungen angeboten. Dabei entdecken Besucher den Wehrgang rund um die ehemalige Stauferburg, die Gefängnistürme, das Verlies und den Gerichtssaal. Saalbau und Fürstenbau waren einst Residenzgebäude und geben noch heute Einblick in das Leben der Grafen und Fürsten zu Oettingen. Ebenfalls lohnenswert: ein Blick in die barocke Schlosskirche St. Michael.

>> www.burg-harburg.de

© Siegfried Kerpf

Vom bayerischen Robin Hood: die Hiasl Erlebniswelt

Vom Jagdgehilfen zum Wilderer und Räuberhauptmann und nach seiner Hinrichtung zum „Helden“ und Sozialrebellen verklärt: Das ist der tragische Lebenslauf des Matthäus Klostermayr, dem „Bayerischen Hiasl“. Von seinen Abenteuern, Verbrechen und Einsatz für die geplagte Landbevölkerung erzählt die Erlebniswelt auf Gut Mergenthau mit Themeninseln und interaktiven Spielstationen. Die Ausstellung ist vorerst nur noch bis Ende Oktober zu sehen und wird dann an einen neuen Ort umziehen.

>> http://hiasl.augsburg-tourismus.de/

Große Geschichte, bedeutende Natur: Höchstädt & der Auwaldrundweg

© Fouad Vollmer

Schloss Höchstädt & „the Battle of Blenheim 1704“: In der kleinen Stadt an der Donau hat die Geschichte große Spuren hinterlassen. Auf einer spannenden Stadtführung lassen diese sich entdecken – am 15. Oktober wird sie 2017 zum letzten Mal angeboten (www.hoechstaedt.de) (http://www.hoechstaedt.de/index.php/aktuelles/222-entdecken-sie-die-stadt-hoechstaedt). Neben bedeutender Historie hat Höchstädt aber auch besondere Natur zu bieten, und die ist im Herbst besonders schön. Der Auwaldrundweg führt durch das Donauried – einen der bedeutendsten Lebensräume von Brachvögeln und anderen Wiesenbrütern in Bayern.

>> www.donautal-touren.de

Einzigartig: Bezauberndes von Käthe Kruse

150 Puppen, Schaufensterfiguren und Puppenstubenfiguren von Käthe Kruse gibt es im gleichnamigen Donauwörther Puppen-Museum zu sehen. Besonderes Highlight: „Däumlinchen“ feiert seinen 60. Geburtstag: In der Sonderausstellung gibt es ein Orchester mit 60! Däumlinchen-Puppen zu sehen. Aber auch das erste Puppenpärchen von Käthe Kruse aus eigenem Bestand der Künstlerin, deren spannendes Leben im Museum ebenfalls nachgezeichnet ist.

>> www.donauwoerth.de


Herbst-Idyll: zum Drachensteigen an den Bismarckturm

Seit über 110 Jahren thront der Bismarckturm auf einer Anhöhe im Westen Augsburgs und bietet – gerade von der Aussichtsplattform aus – einen weiten Blick über Stadt und Land. Im Herbst allerdings ist das freie Gelände noch aus einem anderen Grund gefragt: Denn hier lassen sich bei windigem Wetter prächtig Drachen steigen, wovon die Leute aus der Umgebung gerne Gebrauch machen. Ein Herbst-Idyll!>>

>> www.eva-augsburg.de



Für jedes Wetter: Besenwelten Günzburg

Das weltweit größte Besenmuseum ist ein Museum zum Anfassen und begeistert Jung wie Alt gleichermaßen. Nicht nur Kinderohren lauschen aufmerksam, wenn Museumsleiterin Christl Hirner Geschichten zu ihrer außergewöhnlichen Sammlung temperamentvoll, farbenfroh und phantasiereich erzählt. Afrika, China, Südsee, Himalaya - eine "Besen-Reise" um die ganze Welt!

>> www.besenwelten.de


Natur, Kultur, Genuss: Kloster Holzen

Nie sind die Wälder schöner als im Herbst, und so ist der Waldlehrpfad bei Kloster Holzen in diesen Tagen auf alle Fälle den Ausflug wert. Rund um das Kloster lässt sich aber noch viel mehr entdecken – von der prachtvollen Barockkirche über das Tiergehege bis hin zum Kräutergarten mit über 70 verschiedenen Arten. Zum Aufwärmen geht’s anschließend in den Klostergasthof mit leckeren Köstlichkeiten von der herzhaften Brotzeit bis zum deftigen Schweinebraten.

>> www.kloster-holzen.de

Witzig! Der Augsburger Kabarett-Herbst

Eine Augsburger Institution: Vom 1. Oktober bis 9. November findet wieder der Kabarettherbst in der Kresslesmühle statt. Zahlreiche Kabarettisten, Comedians oder Sänger kommen in die Fuggerstadt und bringen die verschiedensten Programme auf die Kleinkunstbühne. Diesmal mit dabei sind u.a. Hazel Brugger, die Berlin Comedy Allstars, Faisal Kawusi oder Kurt Knabenschuh.

>> www.kresslesmuehle.de

Wandern und staunen: am Wemdinger Sagenweg

Stiefel schnüren, Rucksack schultern und auf in die bunte Herbstnatur! Wemding ist Startpunkt für eine „sagenhafte“ Wanderung. An sorgfältig gewählten Aussichtspunkten bieten sich entlang des Sagenwegs immer wieder beeindruckende Blicke auf den Meteoritenkrater Ries. Elf informative Ereignistafeln erzählen von den Sagen rund um das Männlein „Huaterle“ und informieren über Geologie, Stadthistorie und das Entstehungsereignis der bedeutenden Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein.

>> www.wemding.de

Jetzt wird’s stimmungsvoll: Winterleuchten im mooseum

Dieser Event hat Tradition: Beim Winterleuchten am 5. November präsentiert sich das mooseum stimmungsvoll. Feuerschein erhellt den Hof der Umweltstation, auf dem bunten Markt gibt’s allerlei Heimisches zu kaufen, altes Handwerk wird gezeigt. Eine Laternenreise und der Märchenerzähler im Schloss runden das Programm ab.

>> www.mooseum.net

Ausstellung „Lesarten“ im Kunstmuseum Oberfahlheim

Für ungemütliche Herbsttage bietet sich ein Besuch der Sonderausstellung „Lesarten“ von Peter Degendorfer und seiner Tochter Franziska Degendorfer im Museum für bildende Kunst des Landkreises Neu-Ulm in Nersingen-Oberfahlheim an . Franziska Degendorfer schreibt für ihre Collagen Eindrücke von Landschaften, Sonnenaufgängen und Swimmingpools in einfache, geometrische Formen um. Peter Degendorfer zeigt in seiner Malerei poetische Räume und Landschaften.

>> www.landkreis.neu-ulm-tourismus.de
­

Bayerisch-Schwaben-Lauschtour

Großes Kino für die Ohren: Bayerisch-Schwaben kann sich auch hören lassen! Audioguides der neuen Art - das ist die große "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour". Unsere interessant-amüsanten Hör-Wanderungen gibt es kostenlos als App für iPhone und Android oder via iPod am Ort der Touren. Werden Sie zum Lausch-Tourist und entdecken donnernde Meteoriten, meckernde Orgelpfeifen, ein Moor fürs Ohr oder einen Storch als Stadtführer.

Mehr über alle 18 Lauschtouren inkl. Hörproben erfahren Sie hier!

mehr

Anzeige